0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

No Strings Attached - Freundschaft Plus

No Strings Attached - Freundschaft Plus
© UIP
Starttermin:
17.02.2011
Veröffentlicht:
10.03.2011
Hinreißend albern, herrlich sexy: Natalie Portman und Ashton Kutcher verlieben sich. Dabei war das alles gar nicht so geplant.

Die Story begann vor vielen, vielen Jahren. Damals war Emma Kurtzmann (Natalie Portman) gerade mal 14 Jahre alt und ließ den schüchternen Adam (Ashton Kutcher) im Sommercamp gnadenlos abblitzen. Doch inzwischen ist alles anders: Emma arbeitet sich als junge Ärztin im ersten Jahr hemmungslos zu Tode und hat außerhalb ihrer Mediziner-WG sowieso kein Privatleben. Und folglich auch wenig Sex.

Adam ist tut sich selber schrecklich leid und das mit Recht – nicht nur ist mit der Ex Schluss, datet die Dame auch noch ausgerechnet seinen Vater Alvin (Kevin Kline), prominent durch seine Rolle in einer fast vergessenen Fernsehserie. Adam sieht nur eine Möglichkeit: Er betrinkt sich. Und landet dabei in Emmas Wohnung. Am nächsten Morgen passiert das Unausweichliche – die beiden ziehen sich in Emmas Schlafgemach zurück. Da die Sache außerordentlich gut lief, schließen sie ein Übereinkommen: Vögeln ja, Beziehung nein. Kein Kuscheln, kein gemeinsames Frühstück, keine Eifersucht, keine Romantik. Dabei bleibt’s aber natürlich nicht – und plötzlich wird alles rasend kompliziert. Nicht nur weil die WG-Mitbewohner sich vor lauter echtem Sex im Nebenzimmer nicht mehr auf ihre Pornos konzentrieren können …



Comedy-Spezialist Ivan Reitman ("Sechs Tage sieben Nächte", "Evolution") gelingt mit "Freundschaft plus" eine wahrlich entzückende, liebevolle Komödie über Sex und Liebe. Eine Komödie, die sich in Sachen Sex endlich mal kein Blatt vor den Mund nimmt, ihre Hauptfiguren auch mal ordentlich anrennen lässt und die charmant und durchaus sexy die Untiefen des Beziehungslebens auslotet. Zwischen Portman und Kutcher knisterts, dass es eine wahre Freude ist und die Pointen, liebe Damen und Herren, sind ausgesucht komisch und doch immer warmherzig und beinah aus dem richtigen Leben gegriffen. Und welches Mädchen hätte nicht gern ein einen Strauß frischer Karotten oder ein Menstruations-Mixtape von Ashton Kutcher höchst persönlich? Mit "Sunday Bloody Sunday", "Red Wine" und Sinatra mit "I’ve Got the World on a String"? Ein echter Lichtblick im drögen, zweidimensionalen Komödien-Einheitsbrei.
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115