0%
 
 
Loading
Sonntag, 04.12.2016 13:17 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Meer is nich

Meer is nich

Starttermin:
Ab 27. März 2008 im Kino
Teaser:
Erwachsen werden ist kein Kinderspiel. Das muss auch die 17-jährige Lena (Elinor Lüdde) feststellen
Veröffentlicht:
25.03.2008
 
Lena ist ein unangepasster ostdeutscher Teenager - aber wer will sich in der Pubertät schon anpassen oder den Erwartungen der Erwachsenen entsprechen.

Ihre wichtigsten Menschen sind Alex (Sandra Zänker) und Klara (Luise Kehm), Lenas beste Freundinnen. Als Lena bei einem Konzert beobachtet, wie gut Schlagzeug spielen dem Frustabbau dient, ist klar: Lena will auch hinter die Drums. Gesagt, getan – Lena spielt bald in einer Mädchen-Band und lernt Schlagzeug sogar im privaten Unterricht durch den jungen Lehrer Sascha (Sascha Schwegeler).

Auch Hans (Benjamin Strecker), der große Bruder von Freundin Klara, spielt eine gewisse Rolle im Herzen Lenas. So viel Neues, ganz klar, dass die Eltern mit ihrer Sorge um Lenas berufliche Zukunft nur nerven...

Das Langfilm-Regiedebüt von Hagen Keller ist die Geschichte eines Mädchens, das seinen Weg geht, sich nicht um jeden Preis anpassen will und trotz aller Widerstände und Rückschläge einen eigenen Lebensplan durchsetzt.

Der Film berührt auf vielfältige und unprätentiöse Weise das universelle Thema des Erwachsenwerdens, erzählt von der Kraft der Musik und transportiert ein authentisches Lebensgefühl.

Die drei Hauptdarstellerinnen spielen im Film übrigens nur selbstgeschriebene Stücke, denn auch im wahren Leben sind sie eine Band: sleazy inc. operated heißt die Gruppe.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.115