0%
 
 
Loading
Samstag, 03.12.2016 12:44 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Ohne Spaßbremse: Oliver Pocher im tele-Talk
© ORF

Ohne Spaßbremse: Oliver Pocher im tele-Talk

Deutschlands Star-Comedian Oliver Pocher sitzt in der Jury zu "Die große Comedy-Chance".
Veröffentlicht:
08.01.2014
 

Lachen soll ja angeblich gesund sein. Wenn dem so ist, kann es nicht genug von ihnen geben: neue, unverbrauchte Comedians, die mit der besten Medizin zur Stelle sind, sollte Kapazunder wie Hader oder Düringer dereinst das Rentnerdasein ereilen. Die letztjährigen Sieger der „Großen Comedy Chance“ – die „Zwa Voitrottln“ – haben bewiesen, dass man es als schmähführender ORF-Castingsieger schnell zu nationalen (Bühnen-)Lacherfolgen bringt. Wer in Staffel 2 das Zeug zum Comedy-Star hat, entscheiden die Juroren. Statt Robert Kratky nimmt diesmal Deutschlands Star-Comedian Oliver Pocher neben Ulrike Beimpold, Eva Maria Marold und Peter Rapp Platz. Was dürfen wir von diesem Gastspiel erwarten, Herr Pocher?


tele: Wie ist Oliver Pocher als Juror – hart, gerecht, einfach nur lustig?
Oliver Pocher: Ich bin gerecht. Also zuerst kommt Justitia, und dann komm schon ich! Ich sehe uns ungefähr auf demselben Level. Und ich würde mich echt nicht wundern, wenn hier in Österreich demnächst von mir Statuen aufgestellt werden …

Gelästert wird also nicht, wenn jemand auf der Bühne kläglich scheitert?
Was heißt lästern? Ich übe konstruktiv Kritik. Wenn jemand nicht lustig war, dann hat er das aufgrund der Reaktion des Publikums fünf Minuten lang schmerzhaft erfahren. Ich kann ihm sagen, woran es liegen könnte, dass keiner lacht. 

Dein Urteil über den österreichischen Humor?
Der österreichische Humor ist tendenziell viel schwärzer und böser als der deutsche. Das ist aber tendenziell auch das, was mir mehr liegt.

Hättest du vor der TV-Karriere auch bei einem Comedy-Casting mitgemacht?
Na ja, indirekt bin ja auch ich vor 14 Jahren gecastet worden. Zu meiner Zeit gab es ja keine Castingshows in dem Sinne, aber ich war in der Hans-Meiser-Sendung „Hans macht dich zum Viva-Star“ derjenige, der am Ende gewonnen hat.

 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.113