0%
 
 
Loading
Montag, 05.12.2016 17:46 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Neid

Neid

Starttermin:
Ab 23. September 2004 im Kino
Teaser:
Es gibt eben Menschen, die haben immer Glück, obwohl sie selbst nichts dazu tun - außer positiv zu denken. Andere wiederum zappeln sich ab und erhalten doch nie mehr als das Mittelmaß vom Leben.
Veröffentlicht:
21.09.2004
 
Nick Vanderpark (Jack Black) gehört zur ersten, Tim Dingman (Ben Stiller) zur zweiten Sorte. Und doch sind die beiden Nachbarn und Kollegen beste Freunde - vorerst. Denn zunächst scheint es, als gehe alles ganz gerecht zu: Der biedere Tim wird befördert, während der Träumer Nick nach wie vor auf der Stelle tritt.

Nick träumt am liebsten von seiner verrückten Erfindung, dem "Vapoorizer": einem Spray, das Hundehaufen und ähnlich Unerfreuliches einfach verschwinden lassen soll. Er ist so besessen von dieser Vorstellung, dass er seinem Kumpel Tim anbietet, mit 2.000 Dollar Teilhaber zu werden. Doch der glaubt nicht an die Sache und lehnt ab.

Es kommt, wie es kommen muss: Nick erfindet das Spray, produziert es im großen Stil und wird innerhalb kürzester Zeit zum Multimillionär. Natürlich genießt er sein Glück, baut eine klotzige Villa, schafft sich ein Pferd an und so weiter. Tim muss sich das Ganze Tag für Tag ansehen und wird stets an seine verpasste Chance erinnert.

Die daraus resultierende Verbitterung ihres Gatten vertreibt seine Frau, Tim wird immer zorniger auf sein Schicksal und lässt den Frust mangels privater Ventile am eigenen Chef aus. Folge: Seinen Job verliert Tim auch noch. Als er sich wenigstens gepflegt besaufen will, lernt er in einer Kneipe den merkwürdigen Alt-Hippie J-Man (Christopher Walken) kennen. Der gibt ihm den absolut einleuchtenden Rat, seine Aggressionen rauszulassen.

Folglich schreitet der sternhagelvolle Tim nächstens zur Tat und erschießt - halb Zufall, halb Absicht - das heißgeliebte Pferd seines Nachbars; absurderweise mit Pfeil und Bogen. Die Leiche vergräbt Tim in seinem eigenen Garten. Am nächsten Morgen erwartet ihn bereits ein eingespieltes Team: der Kater und die Reue.

Doch unerwartete Ereignisse lassen ihn nicht zur Besinnung kommen: Nick setzt eine Riesenbelohnung aus für jeden, der ihm seinen Gaul zurückbringt, J-Man findet, dabei könne es sich ruhig um ihn handeln und verwickelt Tim in seine bescheuerten Pläne, die natürlich schief gehen. Dann macht der völlig ahnungslose Nick seinen lieben Kumpel Tim auch noch aus heiterem Himmel nachträglich zum Teilhaber, der Freundschaft wegen. Alles könnte so schön sein, doch auch J-Man wird neidisch...

Eine abgedrehte Komödie mit tiefstem schwarzen Humor von Regie-Altmeister Barry Levinson (u.a. "Bandits" 2001, "Wag The Dog" 1997)!
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.113