0%
 
 
Loading
Mittwoch, 07.12.2016 11:40 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Kein bisschen leise
© ORF

Kein bisschen leise

Weise aber schon. tele sprach mit Harald Serafin über die TV-Aktivitäten zu seinem 80. Geburtstag und über seine aktuellen Vorhaben.
Veröffentlicht:
14.12.2011
 

Am Heiligen Abend diesen Jahres feiert Harald Serafin natürlich Weihnachten – aber auch seinen 80. Geburtstag. Aus diesem besonderen Anlass traf tele den Jubiliar zum Gespräch.

tele: Sie sind für Ihre bald 80 Lenze erstaunlich fit. Wie machen Sie das?
Harald Serafin: Man muss auch im Alter nervlich, körperlich und geistig vorbereitet sein. Leute in älteren Rollen werden am Theater immer wieder gebraucht! Ich halte mich mit Pilates fit, ein- bis zweimal pro Woche.  Im Übrigen glaube ich, dass der Wille die höhere Macht ist, der uns weitertreibt und zur Disziplin zwingt. Andere höhere Mächte sind Phantome, die einzige wirkende höhere Macht ist nur in uns.

Wie kam es zu Ihrem jüngsten Engagement am Volkstheater?
Serafin: Ich war gerade auf Urlaub, als mich ein Anruf von Michael Schottenberg erreichte: Ob ich nicht kurzfristig für den erkrankten Heinz Petters die Rolle des Generals in „Der Färber und sein Zwillingsbruder“ übernehmen könnte? Natürlich flog ich von Kreta sofort zurück nach Wien – und ich schaffte es trotz kürzester Vorbereitungszeit. Mein erster Nestroy!

Wo kann man Harald Serafin demnächst auf der Bühne erleben?
Serafin: Ab Februar 2012 an der Opéra Garnier als Baron Zeta in „Die Lustige Witwe“. Bo Skovhus gibt den Danilo, Susan Graham die Witwe. Mein erster Gesangsauftritt in Paris! 14 Vorstellungen stehen auf dem Programm.

„Die Fledermaus“ ist Ihre letzte Premiere als Intendant der Mörbischer Seefestspiele. Welche Überraschungen halten Sie für uns parat?
Serafin: Ja, die Vorbereitungen für die Premiere am 12. Juli 2012 laufen auf Hochtouren. Ich gebe den Gefängnisdirektor Frank, Helmut Lohner den Frosch. Und: Drei Staatsopernsänger konnten für Mörbisch gewonnen werden! Zum Schluss zeigt sich, wie sehr man geschätzt wird

Das Interview führte Dieter Hauptmann

Harald Serafin zum Geburtstag:

Sehen Sie unten die wichtigsten Programmpunkte anlässlich seines 80. Geburtstages am 24.12.2011.

tele verlost handsignierte Autobiographien "Nicht immer war es wunderbar"!

 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.115