0%
 
 
Loading
Mittwoch, 07.12.2016 09:48 Uhr
Guten Morgen!
| Jetzt anmelden
Gut gerubbelt,  Herr Buck!
© Universalpictures

Gut gerubbelt, Herr Buck!

Detlev Bucks „Rubbeldiekatz“ ist eine witzige Achterbahnfahrt durch die Filmindustrie – mit wahrer Liebe im Schlepptau.
Veröffentlicht:
12.12.2011
 

In „Rubbeldiekatz“ verwandelt sich der erfolglose Schauspieler Alex (Matthias Schweighöfer) in Alexandra Honk, um eine Frauenrolle in einem Hollywood-Film über die NS-Zeit zu ergattern. Doch  mit Pumps und ausgestopftem BH überzeugt Alex mehr, als ihm lieb ist. Der charismatische Regisseur (Joachim Meyerhoff) findet ihn großartig, der Hitler-Darsteller (Max Giermann) verknallt sich in ihn, für den männlichen Star (Max von Thun, hier im tele-Interview) wird er zum Reizthema und seine berühmte Filmpartnerin Sarah (Alexandra Maria Lara), in die er unsterblich verliebt ist, sieht in ihm ihre neue beste Freundin. Teils schrille, teils romantische Komödie von Regisseur Detlev Buck („Männerpension“), der im Film selbst Alex‘ Bruder spielt.

Kinostart: 16. Dezember.

tele verlost Taschen und Soundtracks zu "Rubbeldiekatz"

 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.113