0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

In memoriam Georg Kreisler

In memoriam Georg Kreisler
© ORF
Veröffentlicht:
24.11.2011
Anlässlich des Todes des Kabarettisten Georg Kreisler ändert der ORF am Samstag sein Programm.

Programmänderung: "In memoriam Georg Kreisler" (Dokumentation, AUT 2011), Samstag, ORF 2 23.30 Uhr.

Georg Kreisler, der Urvater des Wiener Kabaretts, ist tot. Was er und Gerhard Bronner in der Nachkriegszeit auf die Beine gestellt haben, wirkt bis heute nach. Als Texter, Musiker und Interpret war Kreisler eine herausragende Dreifachbegabung. Lieder wie "Taubenvergiften im Park" zählen heute zu absoluten Klassikern. Der ORF zeigt ein Porträt des Künstlers, der wegen der NS-Bedrohung in die USA emigrieren musste und zu seiner Geburtsstadt Wien ein sehr zwiespältiges Verhältnis hatte. In der Emigration komponierte Kreisler Filmmusik für Hollywood, unter anderem für Charlie Chaplin. In den fünfziger Jahren kehrte er nach Europa zurück und leitete gemeinsam mit Gerhard Bronner in Wien das "Intime Theater". Kreisler war Autor zahlreicher Bücher, Bühnenstücke und Fernsehspiele. Musikalität, Wortwitz, politische Radikalität mit schwarzem Humor durchzogen - Georg Kreisler wird weit über die Grenzen Österreichs unvergessen bleiben.

Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115