0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Lieben und Lassen

Lieben und Lassen
Starttermin:
Ab 26. April im Kino
Teaser:

Für die hübsche Gray Wheeler (Jennifer Garner) lief bisher alles perfekt: Traumjob, wunderschöner Wohnort und die Liebe zu Grady, ihrem sympathischen Verlobten.
Veröffentlicht:
24.04.2007
Keiner rechnet mit einer so tragischen Wendung der Dinge: Ausgerechnet am Hochzeitstag wird Grady beerdigt. In ihrer Trauer findet sie innigen Beistand durch Gradys Freunde, Spaßvogel Sam (Kevin Smith) und den ernsteren Dennis (Sam Jaeger).

Fritz (Timothy Olyphant) hingegen, Gradys Sandkastenfreund, legt auf der Beerdigungsfeier eine Kellnerin flach und verdirbt es sich mit Gray.

Gray zieht bald mit Sam und Dennis zusammen, weil sie das alte Haus nicht mehr halten kann. Blöderweise zieht auch Fritz ein. Der entpuppt sich als Hüter verschiedenster Geheimnisse des toten Ex-Verlobten – Grady war Millionär und hatte ein uneheliches Kind. Alles Dinge, von denen Gray nichts ahnte.

Als die Kindsmutter, Maureen (Juliette Lewis), mit dem Söhnchen Gradys anrückt, geraten die Dinge außer Kontrolle. Gray verliebt sich in Fritz, Dennis ist schon längst in Gray verliebt und Sam fängt was mit Maureen an...

Susannah Grant schuf mit ihrem Erstlingswerk eine gelungene Mischung aus Lachen und Tränen im Auge: Der Film sei "weder Drama noch Komödie." Und sie weiß: "[Das Leben] hat Vieles von beidem. Wie heißt es in einem alten Sprichwort? Komödie ist gleich Tragödie plus Zeit."

Neben Hollywoodstar Jennifer Garner (Daredevil) ist überraschenderweise Kevin Smith mit seiner ersten Sprechrolle zu sehen.

Denn obwohl der Kult-Regisseur in einigen seiner eigenen Filme als stummer Silent Bob auftrat, ist dies seine erste richtige Rolle in einem Kinofilm: "Plötzlich bin ich ein legitimer Schauspieler, nicht mehr nur einer, der in seinen eigenen Filmen nicht spricht."
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114