0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Der letzte König von Schottland

Der letzte König von Schottland
© 20th Century Fox
Starttermin:
Ab 15. März im Kino
Teaser:
1971 reist der junge schottische Arzt Nicholas Carrigan (James McAvoy) aus Abenteuerlust nach Afrika. In Uganda ist gerade der Despot Idi Amin (Forest Whitaker) durch einen Putsch an die Macht gekommen. Als Carrigan Zeuge eines Verkehrsunfalls wird, macht er die Bekanntschaft des neuen Dikators.
Veröffentlicht:
13.03.2007
In den Fängen der Macht
Der ist Schottland-Fan und ernennt Carrigan aus Sympathie zu seinem Leibarzt. Carrigan, neugierig und weltoffen, sagt zu. Er ahnt noch nicht, dass der so leutselig wirkende Idi Amin in Wahrheit ein unberechenbarer, eiskalter und später auch paranoider Herrscher ist.

So wird er blindlings zum Gehilfen eines mörderischen Tyrannen. Als es dem Schotten einige Jahre später wie Schuppen von den Augen fällt, scheint es fast zu spät zu sein. Kündigen ist nicht. Auch Flucht scheint zunächst ausgeschlossen. Doch wie Distanz wahren und gleichzeitig am Leben bleiben?

Dieser Polit-Thriller ist dokumentarisch aufbereitet und beruht - was Idi Amins Greueltaten an der Bevölkerung Ugandas angeht - auf Tatsachen. Die Figur des schottischen Mediziners entstammt der Romanvorlage des Films von Giles Foden ("Der letzte König von Schottland", Aufbau Verlag).

Regisseur Kevin Macdonald, ein schottischer Dokufilmer, brachte u.a. mit dem Terror-Drama "Ein Tag im September" (1999) schon öfter die jüngere Geschichte auf die Leinwand. Mit diesem Film gelang es Forest Whitaker, 2007 seinen ersten Oscar zu holen. Nicht nur wegen seiner Leistung sehenswert.
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113