0%
 
 
Loading
Sonntag, 04.12.2016 11:14 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Ein Mord wie eine Baustelle
© ORF

Ein Mord wie eine Baustelle

tele-Tipp der Woche: In seinem 25. Fall ermittelt Moritz Eisner alias Harald Krassnitzer in der Region Hall-Wattens in Tirol.
Veröffentlicht:
28.08.2011
 

tele-Tipp der Woche: "Tatort - Lohn der Arbeit", Sonntag, 28.08., 20.15 Uhr, ORF 2 und ARD, 20.05 Uhr SF 1.

Ohne Bibi Fellner, dafür Seite an Seite mit Franz Pfurtscheller (Alexander Mitterer) klärt Eisner den Mord an dem Tiroler Bau-Zampano Kogl auf. Die Liste der Verdächtigen ist lang: Um ihren Lohn betrogene mazedonische Schwarzarbeiter, ein flüchtiger Subunternehmer und ein vom Dienst suspendierter Finanzbeamter hätten einen Grund gehabt, Kogl zu beseitigen. Auch das private Umfeld des Mordopfers birgt Sprengstoff: Kogls viel jüngere Frau (Hilde Dalik) ist schwanger – aber nicht von ihrem Mann. Und warum mischt sich der umtriebige Aufdeckungsjournalist Feyersinger (George Lenz) in die Ermittlungsarbeiten ein?
Felix Mitterer schrieb das Drehbuch zu „Lohn der Arbeit“, sein elftes für einen „Tirol-Tatort“. Gedreht wurde im Sommer 2010, noch vor dem Einstieg von Adele Neuhauser. Die bleibt aber an Bord: Fellner-Fans müssen sich nur bis zum nächsten Austro-„Tatort“ gedulden.

 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.114