0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Talk in der Burg

Talk in der Burg
© ORF
Veröffentlicht:
08.08.2011
Neue Gesprächskultur bei den Sommergesprächen: andere Kulisse und schlankere Struktur.

Der sommerliche ORF-Quotenhit muss jedes Jahr neu erfunden werden. Diesmal bekommt der Polit-Talk eine besonders edle Kulisse, ausgestrahlt wird live vom Dachfoyer der Wiener Hofburg. Die Launen der Natur beziehungsweise des Wetters, die 2009 bei den Open-air-Schauplätzen für Aufregung (und bei Werner Faymann für Angst vor Entengequake) sorgten, sind also gebannt.

Das Gespräch wird heuer auf das Wesentliche reduziert: Ingrid Thurnher (hier im tele-Interview) fragt, die Herren und Damen Politiker antworten (voriges Jahr waren noch Fachleute aus Industrie und Wirtschaft geladen, 2009 hieß es „Kunst trifft Politik“).

Fragen vom Volk an seine Vertreter sind ausdrücklich erwünscht: Das „Meine Frage“-Team bereist zwischen 8. und 12. August Linz, Graz, Klagenfurt, Eisenstadt und Wien, um dort Stimmen aus dem Volksmund aufzuzeichnen, die später eingespielt werden.

 

Alle Farben im Gespräch

Die Chefs der Parlamentsparteien stellen sich ab 16. August jeweils um 21.05 bzw. 21.20 Uhr den Fragen von Ingrid Thurnher. Es beginnt Josef Bucher (BZÖ), es folgen Eva Glawischnig, Grüne (19. 8.), Heinz-Christian Strache, FPÖ (23. 8.), Michael Spindelegger, ÖVP (26. 8.), und Werner Faymann, SPÖ (30. 8.).

Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115