0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Hühnerpaella mit Kürbiskernöl-Bruschetta

Hühnerpaella mit Kürbiskernöl-Bruschetta
© Kochen & Küche
Zutatenliste:

Für 4 Personen:

  • 2 Paradeiser
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Paprikaschote
  • 2 TL Pflanzenöl
  • 100 g Erbsen
  • 1 Msp. Safranpulver
  • 1 Msp. edelsüßes ­Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • 100 g Reis
  • 250 ml Gemüsesuppe
  • 200 g Hühnerfilet
  • etwas Zitronensaft

 

Bruschetta:

  • 1 Paradeiser
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3–4 EL Steirisches Kürbiskernöl g. g. A.
  • Salz und Pfeffer
  • 8 Scheiben Baguette
Veröffentlicht:
01.08.2011

Paradeiser, Zwiebel und Knoblauch schälen, kleinwürfelig schneiden. Paprikaschote von Kernen und weißen Adern befreien, ebenfalls kleinwürfelig schneiden. Das Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch glasig werden lassen, Paradeiser- und Paprikawürfel sowie Erbsen zugeben und mit Safranpulver, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Den Reis untermischen und mit heißer Gemüsesuppe aufgießen, ca. 20 Minuten garen.


Das Hühnerfilet würfelig schneiden, in einer Pfanne in wenig heißem Öl anbraten, salzen und pfeffern und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Das Fleisch auf die Reismischung legen, mit Alufolie abdecken und bei 175 °C im Backofen ca. 10 Minuten weitergaren.

Für die Bruschetta Paradeiser, Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden, mit dem Steirischen Kürbiskernöl g. g. A. mischen und abschmecken, die Brotscheiben toasten, die Paradeiser-Zwiebel-Mischung darauf verteilen und zur Hühnerpaella servieren.

Das Rezept stammt  aus „Kochen & Küche 08/11 – Österreichs gepflegte Küche“ mit etwa 40 Rezepten bei Verwendung saisonaler, heimischer Zutaten. 68 Seiten,Stocker Verlag, Graz, € 3,50, www.kochenundkueche.com

Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114