0%
 
 
Loading
Samstag, 03.12.2016 22:55 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden
Hans Peter Korff

Hans Peter Korff

Geburtsort:
Hamburg
Veröffentlicht:
02.09.2008
 
Hans Peter Korff begann eine Lehre zum Drucker und Schriftsetzer, bevor er von 1962 bis 1964 an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Hamburg studierte. Nach dem Abschluss hatte er Engagements an den renommiertesten deutschen Bühnen, darunter das Hamburger Schauspielhaus, Düsseldorfer Schauspielhaus, Schauspielhaus Bochum, die Münchner Kammerspiele und das Berliner Schillertheater.

Nach ersten Erfahrungen mit Fernsehfilmen stieg Hans Peter Korff von 1978 bis 1980 als Berliner "Tatort"-Kommissar ein. Zum Publikumsliebling avancierte er in Erfolgsserien wie "Neues aus Uhlenbusch" (30 Folgen) und vor allem als Vater Drombusch in den ersten 13 Folgen der legendären Serie "Diese Drombuschs" (1983-87). 1985 wurde er dafür mit der Goldenen Kamera ausgezeichnet.

Großen Erfolg hatte Hans Peter Korff auch in der schrägen TV-Serie "Diplomaten küsst man nicht" (1987) und in anspruchsvollen Fernsehfilmen wie "Klemperer - Ein Leben für Deutschland" (1999) und "Vera Bühne" (2001). Immer wieder glänzt Hans Peter Korff auch in humorvollen Rollen wie z.B. 1991 in Loriots "Pappa ante Portas".

Seit 2003 spielt er in der Serie "Der Fürst und das Mädchen" den Bachschuster und seit 2005 den Cornelius Stingermann an der Seite von Ruth Drexel in der Krimireihe "Agathe kann's nicht lassen".

Marianne Sägebrecht unterstützte er 2007 als hilfsbereiter Freund in "Bezaubernde Marie" und übernahm eine Gastrolle in der Comedy-Reihe "Da kommt Kalle".
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.115