0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Rike Schmid

Rike Schmid
Geburtsort:
Hannover
Auszeichnungen:
Max Ophüls Preis: 2003
Veröffentlicht:
22.01.2008
Rike Schmid wird 1979 in Hannover als Tochter einer Psychotherapeutin und eines Psychologen geboren und wächst in Köln auf.

Nach dem Abitur übernimmt sie eine Hauptrolle in der Vorabendserie "Aus gutem Haus". Ab 2003 spielt sie die weibliche Hauptrolle an der Seite von Oscar-Preisträger Maximilian Schell in der ZDF-Serie "Der Fürst und das Mädchen" und 2005 ist Rike Schmid in dem historischen Zweiteiler "Nero" (ZDF) von Regisseur Paul Marcus zu sehen.

Parallel spielt sie in Independent-Produktionen wie dem preisgekrönten Generationsportrait "Wir" unter der Regie von Martin Gypkens, der Theaterverfilmung "Baal" (Regie Uwe Janson) und "Hitlerkantate" von Jutta Brückner.

Die vielseitige Wahlberlinerin studiert Soziologie in Berlin und hat bis vor einiger Zeit mit dem Drehbuchautoren Aron Craemer Literaturlesungen in Berlin organisiert.

Aktuelle Projekte von Rike Schmid sind der Kinofilm "Wortbrot" unter der Regie von Estelle Klawitter und Mars Saibert und die Hauptrolle in dem TV Film "Cinderella" von Anja Jacobs. Außerdem spielt sie die Hauptrolle im großen ZDF Montagsfilm "Augenzeugin".

Interviews

Rike Schmid
Interviews, 22. Januar 2008
Rike Schmid wird 1979 in Hannover als Tochter einer Psychotherapeutin und eines Psychologen geboren und wächst in Köln auf.Nach dem Abitur übernimmt sie eine Hauptrolle in der Vorabendserie "Aus gutem Haus". Ab 2003 spielt sie die weibliche Hauptrolle an der Seite von Oscar-Preisträger Maximilian S… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115