0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Jessica Schwarz

Jessica Schwarz
Geburtsort:
Erbach
Auszeichnungen:
Adolf-Grimme-Preis 2003
Bayerischer Filmpreis 2004
Veröffentlicht:
30.08.2007
Sie wuchs in einem kleinen Dorf in der Nähe von Darmstadt auf. Ritzte sich die Pulsadern auf, um zu fühlen wie das ist. Mit 14 war sie ein Gruftie, verbrachte viel Zeit auf dem Friedhof. Mit 16 zog sie nach München. Gewann den Bravo-Girl-Modelwettbewerb und startete eine Karriere als Fotomodel.

Heute ist Jessica Schwarz ein wenig vernünftiger. Trotzdem siegt oft die Neugierde über ihren Verstand. Nach vier Jahren Modelleben in Tokio, Mailand und den USA beendete sie ihre Karriere und versuchte es mit kleinen Schauspieljobs. Im Januar 2000 gewann sie die VIVA-Aktion "VJ 2000". Sie fing an, Musiksendungen zu moderieren: "Interaktiv", "Was geht ab", "Planet Viva".

Das ebnete ihr den Weg zum Film. 2001 sorgte sie in "Nichts bereuen" für Aufsehen. Am Set lernte sie Daniel Brühl kennen und lieben. Bis 2006 galten sie als das Traumpaar des jungen deutschen Films. Dann folgte die Trennung.

Thomas Gottschalk holte sie 2001 als Backstage-Reporterin zu "Wetten, dass …?" Ein Jahr später, der Ausstieg bei Viva. Wie einst Heike Makatsch suchte Jessica Schwarz ihre Zukunft im Schauspiel. Bis heute mit Erfolg. So konnte man sie in Benjamin Quabecks NDW-Drama "Verschwende deine Jugend" (2003) sehen- Für "Kammerflimmern" bekam sie 2004 den bayerischen Filmpreis. Es folgte die Romanverfilmung "Das Parfum" (2006) und eine Rolle als Männer mordende Femme Fatale "Lulu" (2006).

2008 wirkt sie bei der Verfilmung der Buddenbrooks mit. Des ersten Romans von Thomas Mann. Regie führt Heinrich Breloer, der bereits 2001 die Geschichte der "Manns" ins Fernsehen brachte. Jessica spielt die kindlich naive "Tony". Die vorherigen Buddenbrooks-Verfilmungen hat sie sich dabei bewusst nicht angesehen, um in die Rolle möglichst viel von sich einzubringen.
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113