0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Science of Sleep

Science of Sleep
© Prokino
Starttermin:
Ab 28. September 2006 im Kino
Teaser:
Das kennt man ja: Wenn man sich verliebt, verschwimmen Träume und Realtiät schon mal. Wehe, wenn man die unterschiedlichen Ebenen irgendwann nicht auseinander halten kann!
Veröffentlicht:
26.09.2006
Anleitung zum Träumen
Genau dieses Problem macht dem versponnenen Stéphane (Gael García Bernal) zu schaffen. Von seiner französischen Mama (Miou-Miou) dazu gedrängt, seine Heimat Mexiko zugunsten des Mutterlands zu verlassen, findet der Kreativling dort nur einen drögen Job in einer Druckerei.

Seine neue Nachbarin Stéphanie (Charlotte Gainsbourg) ist für ihn umso interessanter. Schade nur, dass sie mindestens so introvertiert ist wie er selbst. Da hilft eben nur besagte Flucht in die Träumerei...

Michel Gondry heißt der französische  Regisseur dieses verspielten Liebesfilms, und er hat mit Stéphane womöglich eine männliche Amélie kreiert.

Ohne filmerische Skrupel werden die Vorgänge in Stéphanes Hirn mit den Zutaten aus Muttis Küche visuell umgesetzt - da gibt es Plüsch, Watte, Pappmaché, Filz und Zellophan. Diese "Spezialeffekte" sind mindestens so retro wie die Hauptfigur des Films.

Jeder kennt übrigens mindestens eines der Musikvideos aus Gondrys Werkstatt - sein eigentliches Metier (u.a. Videos  für Björk, Daft Punk, Rolling Stones). Mit seinem Kollegen Charlie Kaufmann schrieb er das Oscar-prämierte Drehbuch zu  "Vergiss mein nicht" (2003).

Wer romantische, surreale und übermütige Filme mag mit tollen Bildern, ist mit "Science of Sleep" mehr als gut beraten. Alle anderen bleiben bitte daheim und sehen sich eine Spiegel-TV-Reportage im Fernsehen an.
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115