0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Justin Timberlake

Justin Timberlake
Geburtsort:
Memphis, Tennessee (USA)
Veröffentlicht:
02.02.2007
Bürgerlicher Name: Justin Randall Timberlake
Seine Karriere begann er mit elf bei der US-Version von "Star Search". Dann ging es zum "Mickey Mouse Club"; den moderierte er mit Christina Aguilera und Britney Spears, bis er sich mit 14 zur Boyband ’N Sync empfahl.

Der Rest ist Popgeschichte. Vor knapp fünf Jahren schnitt sich der umjubelte Teenie-Star endgültig die putzigen Löckchen ab und wechselte energisch in die Ü-21-Liga.

Das ist nicht ganz einfach, wenn man immer noch irgendwie niedlich ausschaut und obendrein bei Mädels und älteren Damen heftige Beschützerinstinkte weckt. Justin gab sich Mühe.

Ein Höhepunkt auf seinem Weg zum Platzhirsch war fraglos "Nipplegate": 2004 riss er bei seinem Pausenauftritt während des "Super Bowl", dem Finale der American-Football-Profiliga, seiner Duett-Partnerin Janet Jackson "aus Versehen" vor laufender Kamera das Oberteil von der Brust.

Die Empörung war nachhaltig. Geschadet hat das Justin nicht wirklich, zumal er sich so nett entschuldigte: "Es tut mir leid, wenn jemand durch die Missfunktion der Garderobe beleidigt wurde." Kann man eindrucksvoller beweisen, dass man nicht mehr zur Bubi-Fraktion gehört?

Man kann. Zum Beispiel, indem man sich die passende Begleiterin sucht. Der 25-Jährige war drei Jahre mit der neun Jahre älteren Schauspielerin Cameron Diaz ("Verrückt nach Mary") liiert. Kurz vor der Trennung brachte er im Herbst 2006 sein zweites Soloalbum "Future Sex/Love Sounds" heraus.

Filme mit Justin Timberlake

Hilfe, ich bin ein Supermodel, Zeichentrick/Animation, USA 2000
Hilfe, ich bin eine Supermodel, Zeichentrick/Animation, USA 2000
Edison, Puppentrickserie, USA 2005
Alpha Dog - Tödliche Freundschaft, Comedyserie, USA/D 2006
Black Snake Moan, Comedyserie, USA 2006
Der Love Guru, Zeichentrick/Animation, USA 2008
The Open Road, Zeichentrick/Animation, USA 2009

Starportraits

Justin Timberlake
Stars, 02. Februar 2007
Seine Karriere begann er mit elf bei der US-Version von "Star Search". Dann ging es zum "Mickey Mouse Club"; den moderierte er mit Christina Aguilera und Britney Spears, bis er sich mit 14 zur Boyband ’N Sync empfahl. Der Rest ist Popgeschichte. Vor knapp fünf Jahren schnitt sich der umjubelte Teeni… mehr >

Sendungen zum Thema

Sky Hits
The Social Network
Sonstiges, USA 2010
Sky Hits
The Social Network
Sonstiges, USA 2010
Sky Hits
The Social Network
Sonstiges, USA 2010
Sky Hits
The Social Network
Sonstiges, USA 2010
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113