0%
 
 
Loading
Samstag, 03.12.2016 01:34 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden
Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders
© Constantin Film

Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders

Starttermin:
Ab 14. September 2006 im Kino
Teaser:
Pariser Fischmarkt, Mitte des 18. Jahrhunderts: Inmitten der versifften Buden bringt eine Händlerin ihr ungewolltes Kind zur Welt und versucht sogleich, es zu ermorden. Sie wird daraufhin zum Tode verurteilt, der Säugling hingegen überlebt und wächst in einem Waisenhaus auf, wo man ihn Jean-Baptiste Grenouille nennt.
Veröffentlicht:
12.09.2006
 
Der seltsame Knabe (Ben Whishaw) ist ebenso introvertiert wie unbeliebt, weist jedoch einen untrüglichen Geruchsinn auf. Ausgerechnet in einer stinkenden Gerberei muss Grenouille ab seinem 13. Lebensjahr schuften und sein Dasein fristen.

Düfte faszinierten Grenouille schon von klein an, doch erst nach einigen Jahren kann er sein feines Näschen sinnvoll einsetzen: Als Gehilfe des Parfumeurs Guiseppe Baldini (Dustin Hoffman).

Die Supernase gibt sich zunächst zufrieden, strebt aber nach Vervollkommnung und wechselt seinen Lehrmeister, um neue Methoden zur Konservierung von Gerüchen  zu erlernen.

Als er bemerkt, dass mangelnder Eigengeruch womöglich an seiner Außenseiterrolle schuld ist, wächst in Grenouille ein teuflischer Plan. Den Duft schöner Mädchen will er sammeln, zu seinem eigenen Parfum extrahieren und endlich als liebenswerter Mitmensch wahrgenommen werden - doch dafür müssen diese Frauen mit dem Leben bezahlen...

Wenn das keine Zusammenkunft der ganz Großen ist: Der bekannte Produzent Bernd Eichinger verfilmt den deutschen Super-Bestseller der 80er-Jahre von Patrick Süskind und überlässt mit Tom Tywker einem der erfolgreichsten deutschen Regisseure die Regie.

Herausgekommen ist ein Film, der sich zwar stark an der Romanvorlage orientieren will und versucht, sämtlichen Details gerecht zu werden. Aber insgesamt kann das vermittelte Gefühl des Buches nicht über die Leinwand  zu den Zuschauern transportiert werden.

Denn Gerüche kann man visuell nur schwer umschreiben. Rein handwerklich ist allerdings kaum etwas an dem 40-Millionen-Euro-Film auszusetzen. Neben dem britischen Newcomer Ben Whishaw in der Hauptrolle brillieren Stars wie Dustin Hoffman und Alan Rickman (bekannt als Darsteller des fiesen "Snape" aus den Harry-Potter-Filmen).
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.115