0%
 
 
Loading
Montag, 05.12.2016 09:36 Uhr
Guten Morgen!
| Jetzt anmelden
Isabella Rossellini

Isabella Rossellini

Bürgerlicher Name: Isabella Fiorella Elettra Giovanna Rossellini
Geburtsort:
Rom, Italien
Auszeichnungen:
Academy of Science Fiction, Fantasy & Horror Films (USA) 1993
Berlinale (D) 1998
Independent Spirit Awards (USA) 1987
Italian National Syndicate of Film Journalists (Italien) 1980
Western Heritage Awards (USA): Bronze Wrangler 2004
Veröffentlicht:
08.01.2007
 
Leider hielt die Ehe ihrer Eltern insgesamt nur sieben Jahre; als Isabella 5 Jahre alt war, ließen sich die beiden Filmlegenden scheiden. Sie hat eine 34 Minuten jüngere Zwillingssschwester, Isotta, und einen älteren Bruder, Roberto.

Isabella wurde vom People Magazin zweimal (1990 und 1991) zu einem der 50 schönsten Menschen der Welt gewählt - kein Wunder, sieht sie doch ihrer Mutter wahnsinnig ähnlich. Deshalb bot es sich wohl auch an, als Model zu arbeiten.

Und so war sie - was ihre Karriere beim Film angeht - eher eine spät Berufene: Erst mit 30 Jahren entdeckte sie ihr Faible für die Schauspielerei. Und das, obwohl sie von 1979 bis 1983 mit Martin Scorsese verheiratet war.

Das Polit-Drama "White Nights" von 1985 war einer ihrer ersten Filme. Darin agiert Isabella Rossellini neben dem Balletttänzer Mikhail Baryshnikov. 1986 scheiterte ihre zweite Ehe mit Model-Kollege Jon Wiedemann nach drei Jahren. Mit ihm hatte sie Tochter Elletra bekommen, die heute - genetischer Vorteil! - auch als Model arbeitet.

Doch noch im gleichen Jahr folgte eine größere Rolle in David Lynchs "Blue Velvet" (1986). Mit ihm war die Italienerin bis 1990 liiert - dem Jahr, in dem sie mit Lynch die verrückte Krimikomödie "Wild at Heart" drehte (neben Stars wie Nicolas Cage und Willem Dafoe).

1993 folgte eine Rolle in "Fearless - Jenseits der Angst" als Gattin von Jeff Bridges, der einen Flugzeugabsturz knapp überlebt. Im Westerndrama "Wyatt Earp" spielte sie 1994 eine Heldin mit dem kuriosen Namen "Big Nose Kate".

2006 stand die auch mit über 50 Jahren noch ausgesprochen reizvolle Isabella für die Capote-Biographie "Infamous" vor der Kamera. Unglücklicherweise wurde zur selben Zeit "Capote" produziert, der sich mit dem gleichen Thema auseinandersetzte und einer der großen Oscar-Abräumer von 2006 wurde - der Film "Infamous" hingegen machte seinem eigenen Titel alle Ehre und blieb auf der Leinwand eher unbeachtet.

Isabella Rossellini lebt derzeit mit Adoptivsohn Roberto (geboren 1993) in New York, wo sie hauptsächlich für Broadway-Produktionen auf der Bühne steht und nebenbei noch ihre eigene Kosmetik-Linie "Manifesto" betreut.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.114