0%
 
 
Loading
Montag, 05.12.2016 15:35 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Randy Quaid

Randy Quaid

Bürgerlicher Name: Randall Rudy Quaid
Geburtsort:
Houston, Texas, USA
Auszeichnungen:
Golden Globe (USA) 1988
Satellite Award (USA) 2005
Star on the Walk of Fame (USA) 2003
Veröffentlicht:
16.08.2006
 
1970 ging der 22-jährige Randy aber zielstrebig nach Los Angeles, bekam erst nur einen Job als Pförtner am Hollywood Boulevard und war dann innerhalb kürzester Zeit zum ersten und bislang einzigen Mal 1973 für einen Oscar nominiert.

Als wandlungsfähiger Charakterdarsteller ist er seitdem ständig neben großen Hollywoodstars zu sehen, gehört aber mit durchschnittlich 1 Million Dollar Gage pro Film noch immer nicht zu den Topverdienern seiner Branche.

Immerhin brachte er es bereits zu einem Stern auf dem berühmten Walk of Fame (2003). Seine erste Rolle bekam Quaid in Bogdanovichs  Kleinstadt-Kultfilm "Die letzte Vorstellung" (1971), wo er neben Jeff Bridges und Cybil Sheperd zu sehen war.

Im Sequel "Texasville" spielte er - zwanzig Jahre später - natürlich ebenfalls mit. Bogdanovich blieb er zunächst treu, bevor er für seine Rolle als Kleptomane in Hal Ashbys "The last Detail" 1973 für besagten Oscar nominiert wurde.

Im Laufe seiner weiteren Karriere spielte Quaid neben Stars wie Chevy Chase, Marlon Brando, Jack Nicholson, Nicole Kidman, Glenn Close und Sharon Stone. Er stand für den Katastrophen-Reißer "Independence Day" (1996) ebenso vor der Kamera wie für die schräge Kegler-Komödie "Kingpin" im gleichen Jahr.

Zuletzt war er im oscarprämierten Drama "Brokeback Mountain" als spießiger Boss der beiden Hauptfiguren zu sehen.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.113