0%
 
 
Loading
Sonntag, 04.12.2016 21:35 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden
Rachel Weisz

Rachel Weisz

Geburtsort:
London, England
Auszeichnungen:
Oscar (2006)
British Independent Film Awards (GB) 2005
Golden Globe (USA) 2006
Screen Actors Guild Awards (USA) 2006
Veröffentlicht:
08.01.2006
 
Die Frau wusste schon immer, was sie will. Schon als Kind wollte Rachel Weisz Schauspielerin werden, sagt sie. Die Eltern (Mutter Österreicherin, Vater Ungar) fanden das gut, Rachel musste aber versprechen, nebenbei fleißig zu lernen.

Das machte sie in Cambridge (studierte englische Literatur). Gründete dort auch die Theatergruppe "Talking Tongues", mit der sie in Edinburgh sogar einen Preis gewann.
So etwas spornt an. Weisz, die schon mit 14 fleißig modelte, spielte Theater in London, 1995 in ihrem ersten großen Film (Bertoluccis "Gefühl und Verwirrung").

Nicht schlecht, aber für die anspruchsvolle Engländerin nicht gut genug. Noch mehr Aufmerksamkeit heimste die pubilicityscheue Schönheit für ihren Part in "Die Mumie" (1999) und dem Nachfolger "Die Rückkehr der Mumie" (2001) ein.

Weisz war nicht unbedingt überzeugt von dem Film: "Wir sind die ganze Zeit durch die Gegend gerannt und haben 'Ich hasse Mumien' geschrien." Glücklicher war sie mit ihren Rollen in "About A Boy" (2002), "Das Urteil" (2003) oder "Constantine" (2005).

Ihren bislang größten Erfolg feierte sie an der Seite von Ralph Fiennes in "Der ewige Gärtner" (2005), für den sie einen Oscar und einen Golden Globe erhielt. Seit 2004 lebt Weisz mit dem Regisseur Darren Aronofsky in New York.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.115