0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Daryl Hannah

Daryl Hannah
Geburtsort:
Chicago, Illinois, USA
Auszeichnungen:
Academy of Science Fiction, Fantasy & Horror Films (USA): Saturn Award 1985
Razzie Award (USA) 1988
Veröffentlicht:
11.03.2003
Bürgerlicher Name: Daryl Christine Hannah
Diese Frau ist unübersehbar - groß, blond und schön - und war damit vermutlich die einzig richtige Besetzung für das Remake des Trash-Movies "Angriff der 20-Meter-Frau" (1993). Außerdem lernte sie die Schauspielerei von der Pieke auf: Abschluss an der University of Southern California School of Theatre, nebenher Ballett- und Schauspielunterricht. Falls sich noch jemand an den New-Wave-Rocker Jackson Browne erinnert - bei dem spielte sie in den 80er-Jahren Keyboard und ist als Backroundsängerin zu hören.

Ganz schön wild für jemanden, der von sich behauptet, am liebsten ruhig in einer Ecke zu sitzen und Leute zu beobachten. Als Kind wurde sie sogar für autistisch gehalten. Ihr in sich gekehrtes Wesen ist jedoch wohl eher auf die krankhafte Schlaflosigkeit zurückzuführen, mit der die Schauspielerin schon als kleines Würmchen zu kämpfen hatte. Aus solchen Widrigkeiten erwächst so manches wertvolle Talent - in Daryls Fall die Faszination für Fantasie und Film.

Ihre Rollen sind in ihrer Vielfalt dementsprechend skurril: Als Android "Pris" startete sie ihre Filmkarriere in "Blade Runner" (1982), den nächsten Coup landete sie mit der Meerjungfrauenrolle in "Splash" (1984), die durchgeknallte Künstlerin gab sie neben Robert Redford in "Staatsanwälte küsst man nicht" (1986), sie spielte das Liebesobjekt des langnasigen Steve Martin in "Roxanne" (1987) und war in "High Spirits" (1988) als ätherischer Geist unterwegs. Diese Erfolgswelle in den Achtzigern verlief leider nach "Magnolien aus Stahl" (neben Julia Roberts, 1989) im Sande.

Die Zahl ihrer Filme wuchs zwar in den nächsten Jahren weiterhin, doch an ihre vorigen Erfolge konnte sie kaum mehr anknüpfen. Oder wussten Sie, dass unter der Cher-Perücke von Morticia Addams in "Addams Family III" (1998) die blonde Mähne von Daryl Hannah versteckt war? Zuvor hatte sie unter anderem neben Jack Lemmon und Walter Matthau in "Ein verrücktes Paar" (1993) agiert und in dem Film, während dessen Dreharbeiten sich Antonio Banderas und Melanie Griffith kennen und lieben lernten: "Too Much - Eine Blondine zuviel" (1996).

Darauf folgte nicht mehr viel Erwähnenswertes. Höchste Zeit also, mit dem Reanimierer von Hollywood zusammenzuarbeiten - 2003 wird Daryl Hannah neben Uma Thurman in Quentin Tarantinos "Kill Bill" auf die Kinoleinwände kommen. Zur Sicherheit spannte die inzwischen wunderschön gereifte Blondine Mr. Cool Nummero zwo ein: Robbie Williams. In dessen Video "Feel" (2002) war Daryl Hannah mehrmals täglich auf allen Musikkanälen als mysteriöses Cowgirl zu sehen.

Interviews

Daryl Hannah
Interviews, 11. März 2003
Diese Frau ist unübersehbar - groß, blond und schön - und war damit vermutlich die einzig richtige Besetzung für das Remake des Trash-Movies "Angriff der 20-Meter-Frau" (1993). Außerdem lernte sie die Schauspielerei von der Pieke auf: Abschluss an der University of Southern California School of Thea… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113