0%
 
 
Loading
Freitag, 02.12.2016 20:53 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden
Ashley Judd

Ashley Judd

Bürgerlicher Name: Ashley Tyler Ciminella
Geburtsort:
Granada Hills, California, USA
Auszeichnungen:
CFCA Award (USA) 1994
Independent Spirit Award (USA) 1994
Veröffentlicht:
05.03.2003
 
Wandlungsfähig ist Ashley Judd, das muss man ihr lassen. Ob als kühle Blonde mit Kurzhaarschnitt oder mit langen brünetten Haaren - diese Frau hat stets das gewisse Etwas.

Bereits Ashleys Kindheit war ziemlich ungewöhnlich: Mit ihrer Mutter, der Countrysängerin Naomi Judd, und ihrer Halbschwester Wynnona tingelte sie jahrelang quer durch die Vereinigten Staaten. Im Alter von 13 hatte sie zum Beispiel bereits zwölf verschiedene Schulen besucht. Erst als sich bei ihrer Mutter der große Erfolg einstellte, besserte sich die finanzielle Lage und Ashley konnte an der Universität von Kentucky Französisch studieren.

Auf den Rat ihrer Schwester hin versuchte sich Ashley danach als Schauspielerin. Ihre ersten Rollen spielte sie in "Scheidung per Mord" (1991) und "Kuffs - Ein Kerl zum Schießen" (1992). In Letzterem hätte sie noch eine größere Rolle haben können, was allerdings Nacktszenen vorgesehen hätte. Ashley lehnte aber ab, wollte sie doch nicht in ihren ersten Filmen dadurch berühmt werden, dass sie sich auszog.

Fortan spielte sie regelmäßig in Serien wie "Ein Strauß Töchter" (1991) und "Star Trek: The Next Generation". Ihren ersten großen Filmerfolg feierte sie in "Normal Life" (1996). In Joel Schumachers John-Grisham-Verfilmung "Die Jury" (1996) war Ashley als Ehefrau von Matthew McConaughey zu sehen. Im selben Jahr nahm sie das People-Magazin in die Liste der "50 schönsten Menschen der Welt" auf.

Weitere Filme mit ihr sind u.a. der gefloppte Thriller "Denn zum Küssen sind sie da" (1997), "Das Gürteltier, Simon und ich" (1998), die Verfilmung eines John-Irving-Romans, sowie "Das göttliche Geheimnis der Ya-Ya-Schwestern" (2002). Zuletzt war sie in Salma Hayeks Film "Frida" (2003) zu sehen.

Auch 2004 kann die überzeugte Vegetarierin wieder ihre Wandlungsfähigkeit unter Beweis stellen: Sie wird in Kim Basingers Fußstapfen treten und in der Comic-Verfilmung "Catwoman" das hautenge Lederkostüm der Batman-Gegnerin anziehen. Miau!
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.113