0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Adrien Brody

Adrien Brody
Geburtsort:
New York, New York, USA
Auszeichnungen:
BSFC Award (USA) 2002
International Festival of Action and Adventure Films (USA) 2002
NSFC Award (USA) 2003
Oscar (USA) 2003
Veröffentlicht:
21.02.2003
Bürgerlicher Name: Adrien Brody
Adrien Brody hat schon in insgesamt 25 Filmen mitgewirkt, bei der Hälfte davon seit 1999. Fleißig ist der Mann mit dem Charakterkopf also allemal. Und kreativ - wer kommt schon als Zwölfjähriger auf die Idee, als Copperfield-Kopie auf Kindergeburtstagen aufzutreten?

Seine Mutter, eine erfolgreiche Fotografin aus Ungarn, unterstützte das darstellerische Talent ihres Sprösslings: Brody besuchte die "Highschool for the Performing Arts" und die "American Academy of Dramatic Arts".

Brotlos war diese Kunst für ihn nicht. Er kam schnell in Off-Broadway-Produktionen unter und stand als gerade mal 15-Jähriger für die Fernsehserie "Annie McGuire" mit Mary Tyler-Moore erstmals vor der Kamera. 1993 wurde Brody von Kult-Regisseur Steven Soderbergh für den "König der Murmelspieler" engagiert.

Neben Stars wie Woody Harrelson, George Clooney, John Cusack, Nick Nolte und John Travolta kämpfte er im Kriegsdrama "Der schmale Grat" (1998), mit Hilary Swank glänzte er im Perückenfilm "Die Halsbandaffäre" (2001). "Alles schön und gut", denken Sie jetzt, "aber trotzdem kenne ich den Burschen nicht." Von wegen! Seinen großen Durchbruch hatte Brody erst 2002 mit dem Kassenschlager "Der Pianist".

Für die Hauptrolle in diesem Roman-Polanski-Film wurde er auch mit dem Oscar 2003 ausgezeichnet. Ganz zu Recht, wenn man die Strapazen bedenkt, denen sich der Sunnyboy unterwerfen musste.

Immerhin hatte er für dieses Drama während der Drehvorbereitungen ausgerechnet in Frankreich zu fasten und durfte erst beim Dreh im kulinarisch nicht wirklich erwähnenswerten Polen wieder so viel essen, wie er wollte.

Immerhin wurde ihm die Fastenzeit durch Klavierstunden versüßt, denn Brody stellte in dem Nazi-Drama den polnischen Pianisten Wladyslaw Szpilman dar und musste die Tastenkünste zumindest simulieren lernen.

Interviews

Adrien Brody
Interviews, 21. Februar 2003
Adrien Brody hat schon in insgesamt 25 Filmen mitgewirkt, bei der Hälfte davon seit 1999. Fleißig ist der Mann mit dem Charakterkopf also allemal. Und kreativ - wer kommt schon als Zwölfjähriger auf die Idee, als Copperfield-Kopie auf Kindergeburtstagen aufzutreten? Seine Mutter, eine erfolgreiche F… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114