0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Daniel Brühl

Daniel Brühl
Geburtsort:
Barcelona, Spanien
Auszeichnungen:
Bambi (D) 2003
Bayerischer Filmpreis (D) 2002
Berlinale (D): Shooting Star of the Year 2003
Deutscher Filmpreis (D): Publikumspreis und Filmpreis in Gold 2003, Filmpreis in Gold 2002
Europäischer Filmpreis: Publikumspreis 2004, 2003
Preis des Deutschen Filmkritikverbandes (D) 2003
New Faces Award (D) 2002
Veröffentlicht:
25.07.2003
Bürgerlicher Name: Daniel Cesar Martin Brühl Gonzales Domingo
Seine Rollen waren dabei stets eher auf den sympathischen Burschen von nebenan angelegt, und wie er bereits in mehreren Interviews äußerte, juckte es Daniel wohl in den Fingern, mal ein richtiges Charakterschwein auf die Leinwand zu bringen. Bestellt, geliefert! In "Die fetten Jahre sind vorbei" (2004) spielte er immerhin einen Kidnapper.

Der Sohn einer Spanierin und eines Deutschen lebt heute in Köln und hat niemals Schauspielunterricht genommen - die Schauspielerei lag ihm als Sohn des Fernseh-Regisseurs Hanno Brühl wohl bereits im Blut.

So war er schon als Schulkind für Hörspiele engagiert und stand bereits mit 16 Jahren vor der Kamera ("Svens Geheimnis", 1994). Seine gleichfalls schauspielernde Ex-Freundin Jessica Schwarz lernte er bei den Dreharbeiten zu "Nichts bereuen" (2001) kennen und bis 2006 lieben. Zuletzt im deutschen Kino lief sein Film "Ein Freund von mir" (2006), in dem Brühl neben Jürgen Vogel einen eher konventionellen jungen Mann spielt.

Wünschen wir ihm, dass er trotz seines scheinbar ewig jugendlich und weich wirkenden Gesichtes irgendwann tatsächlich mal den Fiesling geben darf.

Interviews

Daniel Brühl
Interviews, 25. Juli 2003
Seine Rollen waren dabei stets eher auf den sympathischen Burschen von nebenan angelegt, und wie er bereits in mehreren Interviews äußerte, juckte es Daniel wohl in den Fingern, mal ein richtiges Charakterschwein auf die Leinwand zu bringen. Bestellt, geliefert! In "Die fetten Jahre sind vorbei" (20… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113