0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Poseidon

Poseidon
© Warner Bros.
Starttermin:
Ab 13. Juli 2006 im Kino
Teaser:
Wir befinden uns an Bord des gigantischen Luxusliners "Poseidon". Im Ballsaal des Schiffes möchten ein paar hundert Leute Sylvester feiern, als eine gigantische, Tsunami-gleiche Welle den Stahl-Koloss zum Absaufen bringt. Natürlich überleben einige der Passagiere im wasserdichten Innersten des Schiffes, sonst wäre der Film schon nach zwanzig Minuten zu Ende.
Veröffentlicht:
11.07.2006
Der Kapitän befiehlt, man möge sich nicht von der Stelle rühren, doch die in Katastrophenfilmen übliche Truppe ungehorsamer Leidensgenossen rafft sich auf, um ohne Hilfe an die Wasseroberfläche zu gelangen: Darunter sind u.a. ein Vater, der seine Tochter in dem Chaos vermisst (Kurt Russell), ein bekehrter Selbstmörder (Richard Dreyfuss) und eine blinde Passagierin (Mia Maestro).

Wenn Sie jetzt denken: "Titanic", "Poseidon", ist doch alles der gleiche Schmalz... ganz falsch! "Poseidon" ist ein Männerfilm, ohne tiefgründige Dialoge und mit Spannung und Action, dass der Puls rast. Ein klassischer Kastrophen-Reißer, wie man es von Regisseur Wolfgang Petersen gewohnt ist. Dagegen wirkt die Ur-Version "Die Höllenfahrt der Poseidon" (1972) wie ein Disney-Film...
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113