0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Samantha Morton

Samantha Morton
Geburtsort:
Nottingham, GB
Auszeichnungen:
Academy of Science Fiction, Fantasy & Horror Films (USA): Saturn Award 2003
Angers European First Film Festival (Frankreich): 1998
BSFC Award (USA) 1998
British Independent Film Award (GB) 2002
Empire Award (GB) 2003
Evening Standard British Film Award (GB) 2000
Gijón International Film Festival (Spanien) 1997
London Critics Circle Film Awards (GB) 2001
OFCS Award (USA) 2003
Toronto Film Critics Association Award (Kanada) 2003
Veröffentlicht:
12.02.2004
Bürgerlicher Name: Samantha Morton
Samantha Morton legt ein ziemliches Tempo vor: Bereits mit zwanzig Jahren spielte sie die Jane Eyre in einer TV-Verfilmung des gleichnamigen Bronte-Romans. Mit 22 brachte sie ein Kind zur Welt (Tochter Esme) und war im gleichen Jahr erstmals für einen Oscar nominiert (als Nebendarstellerin in Woody Allens "Sweet and Lowdown", 1999).

2002 ergatterte die Morton eine Rolle in Spielbergs "Minority Report"; für ihre Rolle in "In America" (2002) wurde sie 2004 mal wieder für den Oscar nominiert. Mit Sicherheit nicht zum letzten Mal, wird sie doch für das Historien-Spektakel "The Libertine" (2004) neben den Stars John Malkovich und Johnny Depp vor der Kamera stehen.

Interviews

Samantha Morton
Interviews, 12. Februar 2004
Samantha Morton legt ein ziemliches Tempo vor: Bereits mit zwanzig Jahren spielte sie die Jane Eyre in einer TV-Verfilmung des gleichnamigen Bronte-Romans. Mit 22 brachte sie ein Kind zur Welt (Tochter Esme) und war im gleichen Jahr erstmals für einen Oscar nominiert (als Nebendarstellerin in Woody … mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114