0%
 
 
Loading
Montag, 05.12.2016 13:35 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Alfred Molina

Alfred Molina

Bürgerlicher Name: Alfred Molina
Geburtsort:
London, England
Auszeichnungen:
Drama Desk Award (USA) 1998
Veröffentlicht:
04.03.2003
 
Nur wenige Schauspieler besitzen die Eigenschaft, wie ein Chamäleon in ihren Rollen aufzugehen. Alfred Molina ist einer davon.

Geboren wurde er 1953 in London als Sohn eines Spaniers und einer Italienerin. Er besuchte die renommierte "Guildhall School of Music and Drama" und sammelte seine ersten Bühnenerfahrungen bei der "Royal Shakespeare Company".

1981 hatte er sein Filmdebüt als verräterischer Dschungelführer in "Jäger des verlorenen Schatzes". Der Durchbruch gelang Molina durch seine sensible Darstellung des russischen Matrosen Sergei in der Liebeskomödie "Brief an Breshnev" (1985).

Weitere beeindruckende Demonstrationen seines Könnens lieferte er in Stephen Frears "Das stürmische Leben des Joe Orton" (1987) und in der Romanverfilmung "Nicht ohne meine Tochter" (1991), wo er die Rolle des iranisch-stämmigen Vaters übernahm, der seine Tochter in die Heimat entführt.

Doch auch auf der Bühne feierte Molina Erfolge: 1998 gab er mit der prämierten Produktion "Art" sein Broadwaydebüt und wurde für seine Leistung mit dem "Drama Desk Award" ausgezeichnet.

Auf der Leinwand überzeugte er weiterhin als Sitten wahrender Bürgermeister in "Chocolat" (2000) und an der Seite der verführerischen Salma Hayek in "Frida" (2002). 2004 wird Alfred Molina in der Rolle des verrückten Wissenschaftlers Doktor Octopus in "Spiderman 2" dem Netze spinnenden Superhelden gegenüberstehen.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.115