0%
 
 
Loading
Freitag, 02.12.2016 19:13 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden
Stefan Raab

Stefan Raab

Bürgerlicher Name: Stefan Raab
Geburtsort:
Köln
Auszeichnungen:
Goldene Kamera 2004
Goldene Stimmgabel 1995
Goldene Schallplatte für „Hier kommt die Maus" 1996
Echo als „Bester Produzent" 1997
Grimmepreis für „SSDSGPS“ 2005
Platin für „Ö la palöma blanca" 1999
Dreimal Goldene Schallplatte für „Maschen-Draht-Zaun" 1999
Goldener Löwe für „Vivasion" 1996
Deutscher Fernsehpreis für „TV total" 1999
Veröffentlicht:
04.03.2002
 
"Aber singen tut nur der Herr Raab!" sagte eine weise Frau namens Regina Zindler einmal. Aber das ist nur eines der vielen Talente des Entertainers, dessen Schlabberhemden-Look sicher nichts zu seinem Erfolg, vielleicht aber zu seinem Kult-Status beigetragen hat.

Stefan Raab hat mehrere Stationen in seinem Lebenslauf vorzuweisen, die als Fundament für eine solide geplante Karriere in der Unterhaltungsbranche unverzichtbar sind.

Da wäre die humanistische Bildung im Jesuiten-Internat von Bad Godesberg, durch die er gelernt hat, höflich und taktvoll mit seinen Menschen umzugehen. In fünf Semestern Jura erfuhr er, wie weit er später mal gehen dürfte, ohne andauernd verklagt zu werden. Und seiner Metzgerlehre verdankt er die Schlagfertigkeit.

Als der Kölner 1993 mit selbst komponierten Programmjingles bei VIVA vorbeischaute, behielt man ihn gleich da: als Moderator. Für "Vivasion" machte der Komiker die Straßen und vor allem die Passanten unsicher - ein Konzept, das 1996 mit dem "Goldenen Löwen" ausgezeichnet wurde.

Ganz nebenbei etablierte sich Raab mit seinem Spaßgesang auch in den Hitparaden. Der viel geschmähte Berti Vogts wurde ebenso mit einem Song geehrt wie die "Maus" von der "Sendung mit der Maus" (zum 25. Geburtstag). Auch für andere Blödelbarden ebnete Raab den Weg zum Erfolg, z.B. produzierte und schrieb er "Sexy Eis" (1997) für Bürger Lars Dietrich.

Seit März 1999 moderiert Raab "TV total" bei Pro 7 und teilt die Republik in zwei Lager: Die einen verehren den subtileren Harald Schmidt, die andern bevorzugen den geradlinigen Metzger. Eines ist jedoch klar: Beide singen nicht schön, Raab dafür aber besser.

Und er ist eindeutig der Kreativere der beiden. Stefan Raab zählt zu den wenigen TV-Stars, die sich wirklich ständig etwas Neues einfallen lassen. Ob er Prominente von einem Turm springen lässt, zur Wok-WM oder zum Ochsenrennen einlädt oder, ganz neu, seine Gäste auffordert, ihn in allen möglichen Diszipinen zu besiegen ("Schlag den Raab"), Raab verkauft alles bestens. Und am besten sich selbst.

Filme mit Stefan Raab

(T)Raumschiff Surprise - Periode 1, Zeichentrick/Animation, D 2004
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.115