0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Peter Jackson

Peter Jackson
Geburtsort:
Pukerua Bay, Neuseeland
Auszeichnungen:
Academy Awards (USA): Oscar 2004
ALFS Award (GB) 1996
AFI Award (AUS) 2002
Avoriaz Fantastic Film Festival (F): Grand Prize 1993
BAFTA (GB): David Lean Award 2002
Bodil Award (DK) 2002
Fantafestival (I): Best Direction 1991; Audience Award 1989
Fantasporto (Portugal): Audience Jury Award 1997; International Fantasy Film Award 1993
Gérardmer Film Festival (F): Grand Prize 1995
Las Vegas Film Critics Society (USA): Sierra Award 2003, 2002
National Board of Review (USA): Special Achievement Award 2001
OFCS Award (USA) 2003
Saturn Award (USA) 2002
Sierra Award (USA) 2003
Toronto International Film Festival (Kanada): Metro Media Award 1994
Venedig Film Festival (I): Silberner Löwe 1994
Veröffentlicht:
12.12.2001
Bürgerlicher Name: Peter Jackson
Kann es Zufall sein, dass Peter Jackson ausgerechnet an Halloween geboren wurde? Noch dazu in Down Under, wo die Leute ständig Kopf stehen? Solche Zufälle sind unwahrscheinlich und im Falle Peter Jackson so gut wie ausgeschlossen.

Seine Karriere begann der "fantastische" Regisseur, Produzent, Schauspieler und Autor im Alter von acht Jahren als er die 8mm-Kamera seiner Eltern mopste und sich ein paar Jährchen später zusammen mit befreundeten Steppkes an einen so heiklen Stoff wie den Zweiten Weltkrieg heranwagte - in Form eines Ultra-Kurzfilms. Ein Special-Effects-Narr steckte auch damals schon in Jackson, wenngleich diese Effekte in seinen Frühwerken auf Grund chronischen Geldmangels mit Improvisationsgeschick zustande kommen mussten. Kleiner Workshop: Wie simuliere ich das Mündungsfeuer eines Gewehrs ohne funktionstüchtiges Schießeisen? Antwort: Ein paar Stecknadelstiche an der richtigen Stelle auf dem abgedrehten Zelluloidstreifen wirken Wunder.

Die Filme wurden mit der Zeit immer länger, das Material hochwertiger. Peter konnte sich, nachdem er mit 17 einen Job bei der Wellington Post angenommen hatte, 1983 eine 16mm-Kamera leisten, mit der er den als zehnminütigen Horror-Kurzfilm geplanten Streifen "Roast of the Day" begann. Aus zehn wurden 75 Minuten, die Drehzeit selbst betrug schließlich vier Jahre und die Schauspieler verzichteten gezwungenermaßen auf ihre Entlohnung. So viel Beharrlichkeit zahlte sich aus: Für die Fertigstellung des Films konnte Jackson einen Zuschuss von der "New Zealand Film Commission" erbetteln. Dem Geld folgte der Ruhm, denn mit dem Titel "Bad Taste" (1987) machte der Splatter-Knaller selbst in Cannes Furore.

Dass mit Jackson irgendwas nicht stimmt, bewies er 1989 durch ein weiteres Husarenstück der Respektlosigkeit. In "Meet the Feebles" stellen muppetähnliche Puppen die tiefsten Abgründe menschlicher Negativ-Charakterzüge dar, garniert mit Drogenmissbrauch, Mord und Intrigen. Es folgte der vielleicht blutigste Film aller Zeiten: "Braindead" (1992). Peter Jackson, der Paul McCartney des Horrors? In der Tat, doch das ist nur eine Seite des Neuseeländers.

Mit "Heavenly Creatures" (1994) überraschte er Kritiker und Fans. Das Psycho-Drama mit Titanic-Star und Newcomer-Nachtigall Kate Winslet (singt die Ballade "What if") hatte zwar wieder mit dem Tod zu tun, jedoch erzählt Jackson in diesem Werk, das sogar für einen Oscar nominiert wurde, die wahre Story zweier Freundinnen, die 1954 im neuseeländischen Christchurch zu Mörderinnen wurden.

Jackson ist also blutrünstig, manchmal auch ernst. Er ist aber auch ein Spaßvogel, denn 1996 veräppelte er ganz Neuseeland, indem er eine Dokumentation über einen Mann drehte, den es niemals gab. Im selben Jahr entstand auch "The Frighteners" mit Michael J. Fox, ein weiterer Ausflug ins Horror-Genre.

Den größten Coup hat Peter Jackson unzweifelhaft mit der Verfilmung des nicht Verfilmbaren abgeliefert: J.R.R. Tolkiens "Herr der Ringe" (Drehbeginn 1999). Das Mammut-Projekt in drei Teilen, 2004 mit elf Oskars überschüttet, verschlang so ziemlich alles im Übermaß: über 300 Millionen Dollar, zwei Jahre Drehzeit, 20.000 Statisten usw. Was wird Jackson als nächstes angreifen? Vielleicht die Verfilmung der Bibel in 35 Teilen zu je drei Stunden?

Filme mit Peter Jackson

Heavenly Creatures, Puppentrickserie, NZ/D 1994
The Frighteners, Komödie, NZ/USA 1996
Der Herr der Ringe - Die Gefährten, Drama, USA/NZ 2000
Der Herr der Ringe - Die zwei Türme, Drama, USA/NZ 2002
Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs, Drama, USA/NZ 2003
King Kong, Jugendserie, USA/NZ 2005
Stephen King's Desperation, Komödie, USA 2006
In meinem Himmel, Puppentrickserie, USA/GB/NZ 2009

Starportraits

Peter Jackson
Stars, 12. Dezember 2001
Kann es Zufall sein, dass Peter Jackson ausgerechnet an Halloween geboren wurde? Noch dazu in Down Under, wo die Leute ständig Kopf stehen? Solche Zufälle sind unwahrscheinlich und im Falle Peter Jackson so gut wie ausgeschlossen.Seine Karriere begann der "fantastische" Regisseur, Produzent, Schausp… mehr >

Sendungen zum Thema

ORF eins
Der Hobbit 3 - Die Schlacht der fünf Heere
Fantasyfilm, USA/NZ 2014
ORF eins
Der Hobbit 3 - Die Schlacht der fünf Heere
Fantasyfilm, USA/NZ 2014
RTL
Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere
  • 19.12.
  • 01:20-03:45
  • RTL
Fantasyfilm, USA/NZ 2014
RTL
Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere
  • 18.12.
  • 20:15-23:00
  • RTL
Fantasyfilm, USA/NZ 2014
Bayerisches Fernsehen
In meinem Himmel
Mystery-Thriller, USA/GB/NZ 2009
ProSieben
Der Herr der Ringe - Die Gefährten
Fantasyfilm, USA/NZ 2001
ProSieben
Der Herr der Ringe - Die Gefährten
Fantasyfilm, USA/NZ 2001
ProSieben
Der Herr der Ringe - Die zwei Türme
Fantasyfilm, USA/NZ 2002
ORF eins
Der Hobbit 2 - Smaugs Einöde
Fantasyfilm, USA/NZ 2013
ProSieben
Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs
Fantasyfilm, USA/NZ 2003
ProSieben
Der Herr der Ringe - Die zwei Türme
Fantasyfilm, USA/NZ 2002
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114