0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Nick Heidfeld

Nick Heidfeld
Geburtsort:
Mönchengladbach
Auszeichnungen:
WM-Teams in der F1:
Erste F1-Saison im Team Prost-Peugeot 2000
7. Platz Sauber-Petronas 2001
Veröffentlicht:
15.08.2001
Bürgerlicher Name: Nick Heidfeld
Genau wie Heinz-Harald Frentzen kommt Nick Heidfeld aus Mönchengladbach, der Stadt, die ebenso wie Kerpen als deutsche Königsklassen-Talentschmiede gelten kann. Da beide Städte in Nordrhein-Westfalen liegen, ist es nicht schwer zu erraten, in welchem Bundesland der größte Konkurrenzdruck schon unter den jüngsten Kartfahrern herrscht. Umso höher sind Quick Nicks Erfolge in den verschiedenen Meisterschaften der motorisierten Seifenkisten von frühester Kindheit an einzuordnen (z.B. der Gewinn der DMV-Kart-Meisterschaft 1990).

Die Siege brachen auch nach dem Um- bzw. Einstieg in echte Autos nicht ab - im Gegenteil: 1994 wurde das schnelle Milchgesicht souverän Formel Ford 1600-Meister, 1995 wurde der Erfolg in der Formel Ford 1800 kurzerhand wiederholt. Aber erst der Vertrag mit Mercedes ebnete 1997 den Weg für eine ganz große Motorsportkarriere, denn als Testfahrer sollte der Mönchengladbacher Newcomer die für das Formel1-Debüt so wichtigen Testkilometer im Rennboliden sammeln. Ganz nebenbei holte sich Nick 1997 den Formel3-Titel und 1999 das Äquivalent der Formel 3000.

Doch so schnurgerade setzte sich der Durchmarsch auf die "Stockerl" der Königsklasse für Heidfeld leider nicht fort. In seiner ersten Saison hatte man eher den Eindruck, er hätte einen Saison-Dauerparkschein gelöst. Doch im Sauber der Rennserie 2001 hat sich der wilde Nick schnell aber sicher zum Finisher gemausert. 2002 ist übrigens auch Heinz-Harald Frentzen wieder zum Team Sauber-Petronas zurückgekehrt, so dass die Konkurrenz nun gegen ein nordrhein-westfälisches Doppelpack anzutreten hat.

Privates: Der Stier (Sternzeichen!) Heidfeld hat zwei Brüder, Fachabitur und eine große Liebe namens Patricia.

Starportraits

Nick Heidfeld
Stars, 15. August 2001
Genau wie Heinz-Harald Frentzen kommt Nick Heidfeld aus Mönchengladbach, der Stadt, die ebenso wie Kerpen als deutsche Königsklassen-Talentschmiede gelten kann. Da beide Städte in Nordrhein-Westfalen liegen, ist es nicht schwer zu erraten, in welchem Bundesland der größte Konkurrenzdruck schon unter… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115