0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Ralf Schumacher

Ralf Schumacher
Geburtsort:
Hürth
Auszeichnungen:
WM-Platzierungen/Team in der F1:
11. Platz Jordan-Peugeot 1997
10. Platz Jordan-Mugen-Honda 1998
6. Platz Williams-Supertec 1999
5. Platz Williams-BMW 2000
4. Platz Williams-BMW 2001
Veröffentlicht:
06.07.2001
Bürgerlicher Name: Ralf Schumacher
Wenn man sich alte Video-8-Filme aus den Kart-Zeiten der beiden Schumacher-Sprösslinge ansieht, denkt sich manch einer vielleicht: "Wer ist denn der kleine Pummel?" Gemeint ist dann ohne Zweifel Michaels kleiner Bruder Ralf, der während seiner Teenagerzeit einige Pfunde zu viel mit sich rumschleppte. Obwohl der kleine Dicke auch damals äußerst schnell unterwegs war (Deutscher Junioren-Kart-Meister 1991), stellte man ihn angeblich vor die Wahl: Essen oder Rennen!

Für Ralf war von vornherein klar, welche Antwort er hierauf geben würde. Deshalb riss er sich am Riemen und trieb auch außerhalb des Mini-Rennwagens Sport. Selbstvertrauen hatte er auf jeden Fall genug, vielleicht mehr als sein großer Bruder, der 1991 sein Debüt in der Formel1 hatte. Dieser hatte (zur Sicherheit?) eine KFZ-Mechaniker-Lehre abgeschlossen, Ralf hingegen verließ sich zu hundert Prozent auf die motorbetriebene Karriere.

Dass dies für den Kerpener natürlich nicht bedeuten würde, in der Kart-Serie zu versauern, war nur unschwer zu erraten. Doch der Bruder eines Superstars kriegt nichts geschenkt - im Gegenteil, er muss wahrscheinlich doppelt so hart arbeiten. Der Lohn für die Mühe: Ralf wurde 1993 Vizemeister in der "ADAC Formel Junior", ebenso 1995 in der Formel3, 1996 sogar Formel-3000-Meister.

1997 gelang Manager Willi Weber der große Wurf, Ralf im Team Jordan in der Königsklasse unterzubringen. Dieses Geschenk wusste der ungestüme Junge aus Kerpen anfangs offensichtlich nicht zu würdigen, denn seine erste Saison war gekennzeichnet durch viel zu viele Ausfälle, die eher selten technische Ursachen hatten. Lehrjahre sind eben keine Meisterjahre.

Ein Glück für das Team Williams, denn diese Crew nahm den gereiften, professionelleren Ralf Schumacher im Jahr 1999 unter ihre Fittiche. Als der Williams in der 2000er Saison mit dem neuen BMW-Motor zum Favoritenschreck avancierte, ahnten sicherlich schon viele, dass Ralf und auch sein Teamkollege Juan Pablo Montoya einige Siege in der weiß-blauen Rakete nach Hause fahren würden.

Ralf ist ein ernster Konkurrent seines Bruders geworden, und spätestens in der kommenden Saison wird er um die WM mitfahren. Kraft für dieses Unternehmen tankt der kleine Schumacher - wie der große auch - im intakten Familienleben, sei es zu Hause bei den Eltern oder bei der eigenen Kleinfamilie: Ehefrau Cora brachte am 23.10.2001 einen kleinen David Schumacher zur Welt.

Starportraits

Ralf Schumacher
Stars, 06. Juli 2001
Wenn man sich alte Video-8-Filme aus den Kart-Zeiten der beiden Schumacher-Sprösslinge ansieht, denkt sich manch einer vielleicht: "Wer ist denn der kleine Pummel?" Gemeint ist dann ohne Zweifel Michaels kleiner Bruder Ralf, der während seiner Teenagerzeit einige Pfunde zu viel mit sich rumschleppte… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115