0%
 
 
Loading
Sonntag, 04.12.2016 09:23 Uhr
Guten Morgen!
| Jetzt anmelden
Angelina Jolie

Angelina Jolie

Bürgerlicher Name: Angelina Jolie Voight
Geburtsort:
Los Angeles, CA, USA
Auszeichnungen:
BFCA Award (USA) 2000
Blockbuster Entertainment Award (USA) 2001, 2000
Golden Globe (USA) 2000, 1999, 1998
Golden Satellite Award (USA) 1999
Hollywood Filmfestival (USA): Schauspielerin des Jahres 2000
NBR Award (USA) 1998
Oscar (USA) 2000
People's Choice Awards (USA) 2005
SAG Award (USA) 2000, 1999
Sho West Award (USA) 2000
Teen Choice award (USA) 2005
Veröffentlicht:
11.04.2001
 
Doch ans ruhmreiche Lee Strasberg Theatre Institute kommt man nicht, nur weil man Tochter von Beruf ist, und Angelina nennt sich schließlich nicht Voight, sondern verwendet ihren zweiten Vornamen Jolie als Nachnamen.

Bevor sie ihre äußerst erfolgreiche, aber noch immer sehr junge Karriere im Filmbusiness begann, hatte sie schon als Model in den Mode-Metropolen der Welt von sich reden gemacht, ebenso als Aktrice in verschiedenen Musikvideos (z.B. bei Meat Loaf oder den Stones in "Anybody Seen My Baby?"). Vielleicht gilt sie seitdem als ein "Bad Girl", aus ihren Tätowierungen macht die Jolie jedenfalls kein Geheimnis, ebenso wenig aus ihrer Messersammlung.

1993 drehte sie "Cyborg 2", doch erst "Hackers" (1995) kann als Fingerzeig für die Richtung gelten, die die Jung-Schauspielerin bis heute so erfolgreich beschreitet. Das Projekt veränderte Angelinas Leben aber nicht nur in beruflicher Hinsicht: Im selben Jahr ehelichte sie, knapp zwanzigjährig, "Hackers"-Kollege Jonny Lee Miller. Ihren Hang zum Makabren bewies die junge Dame, indem sie statt eines langen, weißen Kleides quasi ein Hochzeitsshirt trug, das den Namen ihres Zukünftigen zeigte - geschrieben mit ihrem eigenen Blut. Eine Hollywood-Ehe also, noch dazu mitten in der Adoleszenz geschlossen.

Logisch, dass Angelina Jolie mittlerweile zum zweiten Mal getrennt ist: Billy Bob Thornton, der übrigens zwanzig Lenze mehr zählt, war seit dem Jahr 2000 ihr Mann und ließ sich schon zwei Jahre später wieder scheiden. Angeblich trug die Jolie seinerzeit als Zeichen der Treue ein Amulett um den Hals, in dem sich ein Blutstropfen von Billy befand. Aber auch als alleinstehende Mutter schlug sie sich super: 2002 adoptierte sie den kambodschanischen Knaben Maddox.

Seit den Dreharbeiten zu "Mr. & Mrs. Smith" (2005) ist sie mit Brad Pitt liiert, der sich für sie von seiner Frau trennte. Gemeinsam adoptierten sie nicht nur ein kleines afrikanisches Mädchen, Zahara, auch Maddox erhielt den Doppelnamen Jolie-Pitt. Im Mai 2006 kam die kleine Shilo zur Welt, das erste leibliche Kind des Hollywood-Traumpaars.

Man könnte die Lara-Croft-Darstellerin ("Tomb Raider", 2001; "Tomb Raider: Die Wiege des Lebens", 2003) für die jüngere Schwester von Julia Roberts halten: strahlendes Aussehen, makellose Karriere, turbulentes Privatleben und... ein Academy Award. Dabei war die vermeintliche kleine Schwester allerdings schneller als die Roberts selbst. Für "Durchgeknallt - Girl Interrupted" (1999) erhielt Angelina schon im Jahr 2000 die begehrteste Trophäe des Showbiz. Das wurde nach drei Golden Globes, die allgemein als Indizien für die Oscarverleihung gelten, auch langsam Zeit.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.114