0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Mathias Richling

Mathias Richling
Geburtsort:
Endersbach
Auszeichnungen:
Deutscher Kleinkunstpreis 1987, 1979
Österreichischer Kleinkunstpreis (A) 1988
Schweizer Kleinkunstpreis (CH): Cornichon 2000
Veröffentlicht:
20.02.2001
Bürgerlicher Name: Mathias Richling
Seine härteste Bewährungsprobe erlebte Mathias Richling wohl mit der Ablösung der Regierung Kohl. Hatte sich der schwäbische Kabarettist als bekennender Sozialdemokrat doch jahrelang auf die Figur des Altbundeskanzlers eingeschossen. Inzwischen hat er bewiesen, dass ihm auch die rot-grüne Koalition genügend Stoff für seine Shows liefert. Derzeit ist er mit seinem 25. Soloprogramm "Das @ntWort" unterwegs.

Begonnen hatte Richling 1974 am "Theater der Altstatt" in Stuttgart. Neben seinem Studium der Literaturwissenschaft, Philosophie, Geschichte und Musikwissenschaft schloss er 1975 auch eine Schauspielausbildung ab. Überregionale Bekanntheit erlangte Richling ab 1989, als er für die ARD mit "Jetzt schlägt's Richling" die Tagespolitik auf die Schippe nahm. In seinen Bühnenshows wie "Richling - Klappe, die 2000." oder "Ich muss noch was beRICHLINGen" tauchen immer wieder bekannte Persönlichkeiten, nicht nur aus der Politik, auf, So karikiert Richling unter anderem sehr trefflich den Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki.

Außer seinen regelmäßigen Besuchen in Dieter Hildebrandts "Scheibenwischer" ist Mathias Richling zurzeit mit seiner Sendung "Richling - Zwerch trifft Fell" beim SWR im Fernsehen präsent.

Starportraits

Mathias Richling
Stars, 20. Februar 2001
Seine härteste Bewährungsprobe erlebte Mathias Richling wohl mit der Ablösung der Regierung Kohl. Hatte sich der schwäbische Kabarettist als bekennender Sozialdemokrat doch jahrelang auf die Figur des Altbundeskanzlers eingeschossen. Inzwischen hat er bewiesen, dass ihm auch die rot-grüne Koalition … mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114