0%
 
 
Loading
Mittwoch, 07.12.2016 11:33 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Thomas Gottschalk

Thomas Gottschalk

Bürgerlicher Name: Thomas Gottschalk
Geburtsort:
Bamberg
Auszeichnungen:
Bambi 2001
Bayerischer Fernsehpreis 1999
Das Goldene Kabel 1991
Deutscher Fernsehpreis 1999
Goldener Löwe 1997
Goldene Kamera 2002, 1985
Telestar 1987
Veröffentlicht:
29.01.2001
 
Der erfolgreichste aller deutschen Moderatoren machte seinen Weg keineswegs schnurgerade. Aufgewachsen in der Bierstadt Kulmbach in Oberfranken, bestand der Sohn eines Anwalts am heimatlichen Gymnasium sein Abitur, allerdings mit einer ausgeprägten Aversion gegen naturwissenschaftliche Fächer. "Quod erat expectandum", lautete angeblich der zynische Abschlusskommentar zu seinem eigenen Mathe-Abi.

Dieses Statement ließ aber sein Talent auf einem Gebiet erahnen, das er heute wie seit vielen Jahren mit Bravour im deutschen Fernsehen zelebriert: Sprachgewandtheit verbunden mit Witz und Spontaneität. Doch bevor Tommy zum Fernsehen kam, bedurfte es eines Germanistikstudiums (er ist staatlich geprüfter Lehrer) und etlicher Engagements beim Bayerischen Rundfunk, z.B. als Nachrichtensprecher.

Vor dem ganz großen Durchbruch schaffte sich der smarte Franke 1976 die private Basis für seinen beruflichen Erfolg: Er heiratete seine Freundin Thea. Die Ehe ist bis heute glücklich - welch ein Anachronismus. "Pop nach acht" hieß dann sein erster Meilenstein. Die Teenie-Sendung im BR wurde ein Straßenfeger.

Seine Fernsehkarriere startete der blonde Lulatsch natürlich wiederum beim BR, den Durchbruch bescherte ihm aber das ZDF. Zuerst präsentierte Gottschalk das erfolgreiche Format "Na sowas!" (Goldene Kamera 1985). Dann, 1987, übernahm er die erfolgreiche Samstagabend-Show "Wetten dass...?" von Frank Elstner, die mit ihm noch viel erfolgreicher wurde. Kaum ein Weltstar ist in der quotenstärksten Unterhaltungsshow Europas noch nicht aufgetreten.

Doch Thomas Gottschalk ist nicht nur Moderator und Kultfigur, sondern auch Schauspieler. Allerdings waren nicht alle Streifen, in denen er mitwirkte, vom gleichen Erfolg gekrönt wie seine TV-Auftritte. Dennoch: "Zwei Nasen tanken Super" (1984) mit Mike Krüger avancierte nicht zuletzt wegen der ausgeprägten Riechkolben der Hauptdarsteller zum Klassiker. Und in Helmut Dietl Mediensatire "Late Show" gab Gottschalk 1999 einen Radiomoderator, der zum Fernsehstar gemacht wird. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen nicht ganz zufällig.

Filme mit Thomas Gottschalk

Piratensender Powerplay, Zeichentrick/Animation, D 1981
Die Supernasen, Zeichentrick/Animation, D 1983
Mama Mia - Nur keine Panik, Zeichentrick/Animation, D 1984
Zwei Nasen tanken Super, Zeichentrick/Animation, D 1984
Big Mäc - Heiße Öfen in Afrika, Zeichentrick/Animation, D 1985
Die Einsteiger, Zeichentrick/Animation, D 1985
Highway Chaoten, Zeichentrick/Animation, USA 1989
Eine Frau namens Harry, Zeichentrick/Animation, D 1990
Trabbi Goes To Hollywood, Zeichentrick/Animation, USA 1990
Frühstück mit Einstein, Zeichentrick/Animation, USA 1998
1 1/2 Ritter - Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde, Zeichentrick/Animation, D 2008
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.115