0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Jessica Lange

Jessica Lange
Geburtsort:
Cloquet, Minnesota, USA
Auszeichnungen:
BSFC Award (USA) 1983
Golden Globe (USA) 1996, 1995, 1983, 1977
LAFCA Award (USA) 1994
NYFCC Award (USA) 1982
NSFC Award (USA) 1983
Oscar (USA) 1995, 1983
Veröffentlicht:
09.02.2001
Bürgerlicher Name: Jessica Phyllis Lange
Erst mit 27 Jahren erhielt die blonde Schönheit die ersehnte Chance: Mit dem Debüt als leichtbekleidetes Opfer des Riesenaffen im Remake des Horror-Klassikers "King Kong" (1976) erregte Jessica Lange Aufsehen, aber die Anerkennung als Schauspielerin blieb aus. Heute nennt die hübsche Blondine zwei Oscars und ein halbes Dutzend Nominierungen ihr eigen.

Nach einer unsteten Kindheit - die Familie wechselte 18 Mal den Wohnort - hatte Jessica Lange ein Kunststudium begonnen. Sie brach es ab, um mit dem spanischen Fotografen Paco Grande per Wohnmobil durch Amerika zu ziehen. 1971 zerbrach die Liebe, die Ehe wurde erst ein Jahrzehnt später geschieden. In der Zwischenzeit hatte der künftige Star Schauspielunterricht in Paris bei Etienne DeCroux genommen, dem Lehrer von Marcel Marceau, und sich nach der Heimkehr in die Staaten als Fotomodell verdingt.

1979 bot ihr Bob Fosse die zweite Chance und holte sie als "Todesengel" für den vielbewunderten Film "All That Jazz" vor die Kamera. Endlich, 1982, katapultierte sie sich mit zwei Hits in die erste Garde: als eine am Starkult zerbrechende Hollywood-Schauspielerin in "Frances" und als Partnerin von Dustin Hoffman in "Tootsie". Seither kann Jessica Lange ihre Rollen wählen, sie entschied sich für bemerkenswerte Porträts, darunter das der manisch-depressiven Offiziersgattin in "Blue Sky" (1994).

Jessica Lange ist Mutter von drei Kindern: Tochter Alexandra wurde 1981 geboren, ihr Vater ist der russische Ballettstar Michail Baryschnikow; Hannah Jane und Samuel Walker sind Kinder aus der seit 1980 andauernden Beziehung zu Sam Shephard.

Interviews

Jessica Lange
Interviews, 09. Februar 2001
Erst mit 27 Jahren erhielt die blonde Schönheit die ersehnte Chance: Mit dem Debüt als leichtbekleidetes Opfer des Riesenaffen im Remake des Horror-Klassikers "King Kong" (1976) erregte Jessica Lange Aufsehen, aber die Anerkennung als Schauspielerin blieb aus. Heute nennt die hübsche Blondine zwei O… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113