0%
 
 
Loading
Dienstag, 06.12.2016 22:59 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden
Steve Martin

Steve Martin

Bürgerlicher Name: Steve Martin
Geburtsort:
Waco, Texas, USA
Auszeichnungen:
American Comedy Awards (USA): Auszeichnung fürs Lebenswerk 2000
Boston Film Festival (USA): Film Excellence Award 2001
Emmy Award (USA) 1968
LAFCA Award (USA) 1987
NSFC Award (USA) 1988, 1985
NYFCC Award (USA) 1984
People's Choice Award (USA) 1993, 1992
WGA Screen Award (USA) 1988, 1981
Veröffentlicht:
09.02.2001
 
Er selbst vermutet, dass man zum Komiker geboren wird. Schon als Kind gab er seinem Affen Zucker: der Zehnjährige war Disneyland-Führer und hatte nebenbei seine ersten Auftritte. "Ernsthaft" begann der Star seine Karriere als TV-Textschreiber für bekannte Entertainer, wofür er 1968 einen Emmy Award einheimste. Trotzdem wollte Steve Martin mehr als das, also versuchte er es als Alleinunterhalter in Nachtclubs.

In Washington entdeckte die Presse den "aufkommenden Stern" am Komödienhimmel, der schon in jungen Jahren Ergraute tauchte nun häufig in Fernseh-Unterhaltungssendungen auf. Die Comedy-Show "Saturday Night" brachte den Durchbruch für den "Gagologen von Hollywood", dem nach seinem Einstieg in die Filmbranche (1979, "Reichtum ist keine Schande") Kultfilme wie die Humphrey-Bogart-Parodie "Tote tragen keine Karos" (1982) gelangen.

Obwohl Steve Martin die Zuschauer regelmäßig zu Lachsalven zwingt, ist er privat lieber würdig denn ulkig. Seine Leidenschaft gehörte Kunstbüchern, irischer Volksmusik, dem Computer und einer Ölgemäldesammlung, seitdem er 1994 nach achtjähriger Ehe von Victoria Tennant geschieden wurde. Im Sommer 2007 heiratete er zum zweiten Mal. Die Glückliche heißt Anne Stringfield und ist Journalistin.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.113