0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Matthew McConaughey

Matthew McConaughey
Geburtsort:
Uvalde, Texas, USA
Auszeichnungen:
Lone Star Film & Television Awards (USA): Preis für den besten Nachwuchsschauspieler 1997
MTV Movie Award (USA) 1979
Veröffentlicht:
09.02.2001
Bürgerlicher Name: Matthew David McConaughey
Der Mann mit dem Image eines Sexsymbols und dem schwer zu buchstabierenden Namen gehört zu den Aufsehen erregendsten Newcomern Hollywoods. Dabei kam der Student an der Universität Texas rein zufällig zum Film: In einer Bar, in der er mit einer Freundin verabredet war, machte er die Bekanntschaft eines Casting-Agenten. Kurz darauf gab Matthew McConaughey sein Filmdebüt in "Dazed and Confused" (1993). Bis dahin hatte er lediglich Erfahrungen beim Drehen von Werbespots gesammelt.

Nach Beendigung der Universität im gleichen Jahr schlug Matthew seine Schauspielkarriere ein. Fünf Tage, nachdem er nach Los Angeles gezogen war, konnte er seinen ersten größeren Vertrag unterschreiben, die Hauptrolle im Horrorfilm "Texas Chainsaw Massacre: Die Rückkehr" (1994). Es folgten Parts in Streifen wie "Kaffee, Milch und Zucker" (1995). Dann passierte das Sensationelle: Nachdem Joel Schumacher lange nach einem Star für die Hauptrolle in Grishams Bestsellerverfilmung "Die Jury" (1996) gesucht hatte, schlug sich McConaughey selbst vor. Eigentlich hatte er lediglich einen Rassisten spielen sollen. Aber - es klappte. Darauf folgten u.a. Verpflichtungen für "Amistad" (1997), "Contact" (1997) und den Unterwasser-Thriller "U-571" (2000), für den auch Bon Jovi an Bord ging. 2002 tobte der Schauspieler als wilder Muskelheld in "Die Herrschaft des Feuers" über die Leinwand.

Matthew McConaughey schottet sein Privatleben weitgehend ab. Er war längere Zeit mit Sandra Bullock liiert, seiner Partnerin in "Die Jury". Im Oktober 1999 rückte der Darsteller in die Negativ-Schlagzeilen. Nachbarn hatten wegen nächtlicher Ruhestörung Alarm geschlagen. Die Polizei verhaftete den Mimen in seinem Haus - als er nackt auf seinen Bongos trommelte.

Interviews

Matthew McConaughey
Interviews, 09. Februar 2001
Der Mann mit dem Image eines Sexsymbols und dem schwer zu buchstabierenden Namen gehört zu den Aufsehen erregendsten Newcomern Hollywoods. Dabei kam der Student an der Universität Texas rein zufällig zum Film: In einer Bar, in der er mit einer Freundin verabredet war, machte er die Bekanntschaft ein… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113