0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

John Wayne

John Wayne
Geburtsort:
Winterset, Iowa, USA
Sterbedatum:
1979-06-11
Auszeichnungen:
Golden Globe (USA) 1970, 1953
Golden Globe (USA): Cecil B. DeMille Award 1966
Goldmedaille des amerikanischen Kongresses 1979
Oscar (USA) 1970
People's Choice Award (USA) 1978, 1977, 1976, 1975
Photoplay Awards (USA): Most Popular Male Star 1950
Veröffentlicht:
09.02.2001
Bürgerlicher Name: Marion Michael Morrison
Fast 900 Millionen Dollar hatte der "König der Western" mit seinen Filmen eingespielt, als er 1979 starb. "Er war hässlich, er war stark, und er hatte Würde" steht auf seinem Grabstein. John Wayne hatte die Worte selbst gewählt, denn im Film wie im Privatleben verkörperte er die Ideale des konservativen Amerika: Law and Order, Mut und Tapferkeit. Tapfer hatte der Hollywood-Held auch gegen den Krebs gekämpft, an dem er 1955 erkrankt war. Noch bis 1976 filmte "Duke", wie ihn seine Freunde nannten, trotz schwerer Operationen weiter.

Ursprünglich hatte der Sohn eines schottischen Einwanderers Seeoffizier werden wollen, er schaffte aber die Seefahrtsschule nicht. Also schlug er sich mit Gelegenheitsjobs durch, besuchte von 1925 bis 1927 die Universität von Südkalifornien und wechselte danach zur Filmbranche - als Kulissenschieber. 1929 trat der 1,93-Meter-Hüne erstmals vor die Kamera, ab dann galoppierte er schießend, saufend und fluchend zehn Jahre lang durch Billig-Western.

1939 gab ihm John Ford die große Chance mit der Rolle des "Ringo Kid" in "Stagecoach". Wayne wurde über Nacht zum Idol und blieb es rund sagenhafte 40 Jahre. Er drehte fast 250 Filme, die erfolgreichsten mit seinem Freund, dem Regisseur John Ford. Den Oscar allerdings bekam er für "True Grit" (1969) - eine Western-Parodie.

Als Regisseur und Filmproduzent war der Multi-Millionär hingegen glücklos. Mit seinen konservativ-politischen Streifen schuf er sich einige Gegner, so mit "Die grünen Teufel" (1968) - einer Verherrlichung des Vietnam-Krieges. John Wayne hinterließ sieben Kinder und 21 Enkel aus drei geschiedenen Ehen.

Interviews

John Wayne
Interviews, 09. Februar 2001
Fast 900 Millionen Dollar hatte der "König der Western" mit seinen Filmen eingespielt, als er 1979 starb. "Er war hässlich, er war stark, und er hatte Würde" steht auf seinem Grabstein. John Wayne hatte die Worte selbst gewählt, denn im Film wie im Privatleben verkörperte er die Ideale des konservat… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.114