0%
 
 
Loading
Freitag, 02.12.2016 19:17 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden
Jürgen Tarrach

Jürgen Tarrach

Bürgerlicher Name: Jürgen Tarrach
Geburtsort:
Geilenkirchen
Auszeichnungen:
Adolf Grimme Preis 2002
Baden-Badener Tage des Fernsehspiels: Spezialpreis 2001, 1999
Deutscher Fernsehpreis 2000
Euregio Filmball: Euregio Filmpreis 2003
Monte-Carlo TV Festival: Goldene Nymphe 2002
Veröffentlicht:
27.03.2002
 
1960 in Geilenkirchen bei Aachen geboren, musste er nach dem Abi wegen seines eher barocken Körperbaus ("Ich war immer schon etwas dicklich") gar nicht erst zur Bundeswehr. Die Schauspielerei erlernte er 1985 zunächst in Wien am berühmten Max-Reinhardt-Seminar.

Sein weiterer Weg führte ihn dann schließlich an die Theater in Münster, Nürnberg und Karlsruhe. Bis 1995 blieb er den Brettern, die die Welt bedeuten, treu. In dieser Zeit lernte er auch seine Frau kennen, mit der er zwei Kinder hat: Sophie und Max. Durch die Vermittlung einer Casting-Agentur stand Jürgen Tarrach bald zum ersten Mal in der Serie "Um die 30" (unter der Regie von Ralf Huettner) fürs Fernsehen vor der Kamera.

Ralf Huettner war es auch, der ihn für die beiden erfolgreichen schrägen Krimis "Die Musterknaben", "Die Musterknaben 2" (1998 und 1999) engagierte. Tarrach wurde für diese Rolle als bester Hauptdarsteller mit einer Bundesfilmpreis-Nominierung und dem Baden-Badener Spezialpreis belohnt. Ebenfalls einen komischen Part übernahm Tarrach in der schwarzen Komödie "Drei Chinesen mit dem Kontrabass" (2000).

Der Schauspieler stellt aber auch gerne gebrochene Charaktere dar. Neben dem Scheller in der "Affäre Semmeling" (2002) spielte Tarrach im Fernsehfilm "Wambo" (2001) den Stiegelmeier (alias Walter Sedlmayr) - eine Rolle, die ihm wie auf den rundlichen Leib geschrieben schien. Das von tarrach geschriebene Kochbuch "Richtig Fressen" (2003) ebenso.

Bisheriger Höhepunkt seiner Karriere: 2006 war er in einer Nebenrolle im James Bond-Film "Casino Royale" zu sehen.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.113