0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Django Asül

Django Asül
Geburtsort:
Niederbayern
Auszeichnungen:
Bayerischer Kabarettpreis 2000
Veröffentlicht:
25.01.2001
Bürgerlicher Name: Django Asül
Als türkischer Niederbayer oder niederbayerischer Türke fasziniert Django Asül seit 1996 auf zahlreichen Kabarettbühnen. Der gelernte Bankkaufmann und Tennislehrer machte einen raketenhaften Aufstieg in der Comedyszene. Bereits im Jahr seines ersten Auftrittes räumte er gleich vier Kleinkunstpreise ab und gewann 2000 sogar den Bayerischen Kabarettpreis.

Mal im tiefsten bayerischen Akzent, mal hochdeutsch, mal türkisch oder in gebrochenem Gastarbeiterdeutsch nimmt er alles auf die Schippe, was das Leben so hergibt. Zwar verfügt er über eine faszinierende Mimik, aber sein Wortwitz macht bei ihm das Rennen. Natürlich ist er inzwischen auch in vielen Comedyshows im Fernsehen Dauergast, so bei "7 Tage - 7 Köpfe", der "Harald Schmidt Show" oder im "Quatsch Comedy Club". Selbst bezeichnet er sich als "dramaturgischen Rohrkrepierer" und zurzeit ist er mit seinem Programm "Hämokratie" unterwegs. Zum Nachlesen gibt's Django auch: entweder in seinen Büchern oder in seinen Sportkolumnen bei der Münchener "Abendzeitung".

Starportraits

Django Asül
Stars, 25. Januar 2001
Als türkischer Niederbayer oder niederbayerischer Türke fasziniert Django Asül seit 1996 auf zahlreichen Kabarettbühnen. Der gelernte Bankkaufmann und Tennislehrer machte einen raketenhaften Aufstieg in der Comedyszene. Bereits im Jahr seines ersten Auftrittes räumte er gleich vier Kleinkunstpreise … mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115