0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Geena Davis

Geena Davis
Geburtsort:
Wareham, Massachusetts, USA
Auszeichnungen:
Oscar (USA) 1989
Golden Globe (USA) 2006
National Board of Review Award (USA) 1991
Veröffentlicht:
13.12.2000
Bürgerlicher Name: Virginia Elisabeth Davis
Geena Davis studierte Schauspielerei am New England College und an der Boston University. Ihre ersten Rollen waren Gastauftritte in TV-Serien - zuerst in "Fantasy Island", dann in so bekannten Produktionen wie "Knight Rider", "Remington Steele" und "Family Ties". Bald darauf war Geena Davis - leicht bekleidet - neben Dustin Hoffman in "Tootsie" (1982) zu sehen: Regisseur Sidney Pollack hatte sie in einem Model-Katalog entdeckt.

In den Achtzigern zählte Geena Davis zu den gefragtesten Schauspielerinnen Hollywoods. Sie spielte in anspruchsloseren Filmchen ebenso wie in hochkarätigen Werken wie David Cronenbergs "Die Fliege" (1986) oder Lawrence Kasdans "Die Reisen des Mr. Leary" (1988) mit.

In letzterem tröstete sie als einfühlsame Hundetrainerin einen von seiner Frau verlassenen Schriftsteller (William Hurt) und wurde für diese Leistung mit dem Oscar für die beste weibliche Nebenrolle geehrt.

Viel beachtet war auch ihr Auftritt in dem preisgekrönten Roadmovie "Thelma & Louise" (1991), in dem sie als vom Gesetz Verfolgte durch die Weiten des amerikanischen Kontinents jagte und damit in Amerika die Diskussion um den Feminismus wieder entfachte. Weniger erfolgreich war hingegen ihr temperamentvoller Auftritt als "Piratenbraut" (1998). Die Dreharbeiten machten ihr nach eigenen Angaben einen Höllenspaß, doch der opulente Abenteuerfilm wurde an den Kinokassen ein echter Flop.

Im Kino war Geena Davis zuletzt in den drei Teilen der Familienkomödie "Stuart Little" (1999, 2003, 2006) zu sehen.

Als Seriendarstellerin wurde sie für ihre Rolle in "Commander in Chief" (bei uns "Welcome, Mrs. President") mit einem Golden Globe ausgezeichnet.

Geena Davis hat schon drei Ehen hinter sich: Von 1982 bis 1983 mit Richard Emmolo, 1987 bis 1990 mit Jeff Goldblum, ihrem Filmpartner aus "Die Fliege", und von 1993 bis 1997 mit Renny Harlin).

2001 trat sie wieder vor den Traualtar. Diesmal war der Auserwählte Dr. Reza Jarrahy.

Interviews

Geena Davis
Interviews, 13. Dezember 2000
Geena Davis studierte Schauspielerei am New England College und an der Boston University. Ihre ersten Rollen waren Gastauftritte in TV-Serien - zuerst in "Fantasy Island", dann in so bekannten Produktionen wie "Knight Rider", "Remington Steele" und "Family Ties". Bald darauf war Geena Davis - leich… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113