0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Senta Berger

Senta Berger
Geburtsort:
Wien
Auszeichnungen:
Adolf-Grimme-Preis (D) 2003
Bambi (D) 1999
Medienpreis Goldenes Kabel (D): Goldener Publikumspreis 1997
Veröffentlicht:
08.12.2000
Bürgerlicher Name: Senta Berger
Doch in der Pubertät beschloss Senta, nach einigen Auseinandersetzungen mit ihrer Ballettlehrerin, ihren Traum von einer Tanzkarriere aufzugeben und Schauspielerin zu werden.

Sie nahm Unterricht bei Dorothea Neff und bekam eine Minirolle in einem Film von Willi Forst ("Die unentschuldigte Stunde", 1957). Nach diesem ersten Ausflug in die Filmwelt brach sie die Schule ab und bewarb sich, gerade mal sechzehnjährig, am berühmten Max-Reinhardt-Seminar. Und wurde aufgenommen!

Doch das Glück war nur von kurzer Dauer: Weil sie ein Rollenangebot angenommen hatte, ohne vorher bei der Schule um Erlaubnis zu fragen, wurde sie hinausgeworfen. Mit ihrem Talent kam die junge Senta aber auch ohne abgeschlossene Ausbildung weiter. Sie bekam von den verschiedensten Regisseuren Filmangebote. 1960 spielte sie die Gretl in "Der brave Soldat Schweijk" neben Heinz Rühmann.

Mit "Es muss nicht immer Kaviar sein" gelang ihr 1961 an der Seite von O.W. Fischer der Durchbruch und auf ihre "Trudi" in "Die Sieger" (1963) wurde sogar Hollywood aufmerksam. Für einige Jahre war Senta Berger ein Weltstar, spielte an der Seite von Charlton Heston, Kirk Douglas, Frank Sinatra oder John Wayne.

1963 lernte die Schauspielerin den Regisseur und Schauspieler Michael Verhoeven kennen - und lieben. Zusammen mit ihm gründete sie die Filmproduktionsfirma Sentana und kehrte nach Europa zurück. Es entstanden Filme wie "Wer im Glashaus liebt..." (1970), "MitGift" (1975), "Gefundenes Fressen" (1976) und "Die weiße Rose" (1982).

Gleichzeitig zog es Senta Berger immer wieder nach Italien, wo sie in zahlreichen Filmen mitwirkte, von denen die meisten in Deutschland nie bekannt wurden. Ihr Lieblingsregisseur war dabei Franco Giraldi.

Ihre Karriere in Deutschland erlebte einen neuen Höhepunkt, als Senta Berger die Freundin von "Baby Schimmerlos" in der Fernsehserie "Kir Royal" (ab 1982) übernahm. Die einstige Hollywood-Größe wurde zu einer der beliebtesten TV-Darstellerinnen in Deutschland. Auch als Münchner Taxifahrerin in "Die schnelle Gerdi" (ab 1989) konnte sie überzeugen.

In den letzten Jahren war Senta Berger in zahlreichen weiteren TV-Produktionen zu sehen - meistens als reife, kluge und immer noch sehr hübsche Frau. Zudem stand sie auf verschiedenen Theaterbühnen. Seit 1966 ist Senta Berger mit Michael Verhoeven verheiratet und hat zwei Söhne: Simon und Lucas.

Interviews

Senta Berger
Interviews, 08. Dezember 2000
Doch in der Pubertät beschloss Senta, nach einigen Auseinandersetzungen mit ihrer Ballettlehrerin, ihren Traum von einer Tanzkarriere aufzugeben und Schauspielerin zu werden. Sie nahm Unterricht bei Dorothea Neff und bekam eine Minirolle in einem Film von Willi Forst ("Die unentschuldigte Stunde", 1… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113