0%
 
 
Loading
Dienstag, 06.12.2016 17:10 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Dustin Hoffman

Dustin Hoffman

Bürgerlicher Name: Dustin Hoffman
Geburtsort:
Los Angeles, CA, USA
Auszeichnungen:
American Film Institute (USA): Auszeichnung für Lebenwerk 1999
BAFTA Film Award (GB) 1984, 1970, 1969
Berlinale (Deutschland): Goldener Bär 1989
BSFC Award (USA) 1983
Emmy (USA) 1986
Golden Globe Verleihung (USA): Cecil B. DeMille Award 1997
Golden Globe (USA) 1989, 1986, 1983, 1980, 1968
Goldene Kamera 2003
Golden Satellite Award (USA) 1998
LAFCA Award (USA) 1979
NSFC Award (USA) 1983, 1980
NYFCC Award (USA) 1979
Oscar (USA) 1989, 1980
Filmvestival Venedig (Italien): Goldener Löwe 1996
Veröffentlicht:
01.12.2000
 
Dustin Hoffmans Leben begann bereits im Dunstkreis der großen Traumfabrik. Am 8. August des Jahres 1937 kam er in Los Angeles zur Welt, nahm mit neunzehn Schauspielunterricht und landete mit einundzwanzig in Lee Steinbergs Actor Studio in New York. Jahrelang trat er auf verschiedenen Bühnen auf und erntete erste Auszeichnungen als Theaterschauspieler.

Den Sprung zum Film wagte er aber erst relativ spät: mit fast dreißig Jahren in dem Film "Zwei Nummern zu groß" (1966). Der große Durchbruch kam dann nochmal zwei Jahre später: In "Die Reifeprüfung" verkörperte der inzwischen schon über dreißigjährige Schauspieler den College-Absolventen Benjamin Braddock, der von der liebeshungrigen Mrs. Robinson verführt wird. Dem Newcomer brachte der Film gleich seine erste Oscar-Nominierung ein.

Von nun an konnte er sich seine Rollen aussuchen - was er auch mit großer Sorgfältigkeit tat: Man sah ihn als Gauner Ratso Ritso in "Asphalt Cowboy" (1969), als Journalist Carl Bernstein neben Robert Redford in "Die Unbestechlichen" (1976) und als Michael Dorsey in Frauenkleidern in "Tootsie". Für die Rolle des verzweifelten Vaters in dem Scheidungsdrama "Kramer gegen Kramer" (1979) erhielt der vielseitige Charakterdarsteller einen Oscar, ebenso wie für seine sensible Darstellung eines Autisten in "Rain Man" (1989).

1998 tauchte Dustin Hoffman zusammen mit Sharon Stone und Samuel L. Jackson in "Sphere" in die düsteren Tiefen des Action-Thrillers ab. Außerdem hat der Schauspieler inzwischen seine eigene Produktionsfirma gegründet, die unter anderem für die Polit-Komödie "Wag the Dog" verantwortlich zeichnet.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.113