0%
 
 
Loading
Montag, 05.12.2016 21:53 Uhr
Guten Abend!
| Jetzt anmelden
Patricia Arquette

Patricia Arquette

Bürgerlicher Name: Patricia Arquette
Geburtsort:
Chicago, Illinois, USA
Veröffentlicht:
30.11.2000
 
Patricia Arquette stammt aus der berühmten Schauspielerfamilie Arquette. Vater Lewis, die Geschwister Rosanna, David, Alexis und Richmond und selbst Großvater Cliff sind bekannte Schauspieler. In ihrer frühen Jugend verbrachte Patricia Arquette fünf Jahre in einer Schauspieler-Kommune bei Arlington in Virginia. Dieser prägende Lebensabschnitt legte wohl endgültig die Weichen in Richtung Schauspielerkarriere. Milton Katselis, einer ihrer Schauspiellehrer, gab ihr noch den letzten Schliff, der sie nun für Hollywood wappnen sollte.

1986 gab sie ihr Debüt in "Die Bikinifalle". Ein Jahr später spielte sie Kristen Parker in "Nightmare On Elm Street III - Freddy Krüger lebt" (1987). 1989 gebar sie Enzo, welcher aus der Beziehung mit dem Musiker Paul Rossi entsprang. Unmittelbar nach der Geburt trennte sich Paul Rossi allerdings von Patricia Arquette. Nachdem sie Enzos postnatale Bedürfnisse gestillt hatte, widmete sie sich wieder der Schauspielerei. Sean Penns "Indian Runner" (1991), Tony Scotts "True Romance" (1993), Tim Burtons "Ed Wood" (1994) und John Boormans "Rangoon" (1995) waren die bedeutendsten Filme, in denen sie Anfang bis Mitte der 90er-Jahre mitwirkte. Und außer in "Ed Wood" (1994) tauchte auch ihr Sohn Enzo in einer Nebenrolle in jedem dieser Filme auf.

Ein weiteres Highlight war 1995 die Heirat mit Oscarpreisträger Nicolas Cage. Da Nicolas Cage in Hollywood nicht als der treueste unter den Ehemännern gilt und Patricia Arquette ihm bald auf die Schliche gekommen war, dürfte niemanden überrascht haben, dass beide nach fast fünf Jahren Ehe wieder getrennte Wege gehen. Das nächste, einschneidende Ereignis war der Tod ihrer Mutter im Jahre 1997. Bemerkenswert dabei ist, dass die Todesursache (ihre Mutter war an Brustkrebs gestorben) Patricia Arquette dazu bewegte, sich für die Belange anderer, betroffener Frauen zu engagieren. Weitere filmografische Eckdaten sind: "Lost Highway" (1997), "Freeze - Operation Nachtwache" (1998), "The Hi-Lo Country" (1998) und "Stigmata" (1999). In Kürze wird Patricia Arquette in der Komödie "Little Nicky" zu sehen sein.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.114