0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

Interview mit den Moderatoren der RTL-Show "Einspruch!"

Interview mit den Moderatoren der RTL-Show "Einspruch!"
Veröffentlicht:
03.08.2010
"Eltern haften nicht für ihre Kinder"
Ist Juristerei nicht manchmal ein bisschen trocken?
Prof. Dr. Ralf Höcker: Recht ist mitunter trocken, das Leben aber nicht und Recht regelt das Leben! Alles, was wir machen, was um uns rundherum passiert, hat ja irgendeine juristische Bedeutung. Dadurch wird auch die Juristerei interessant, weil sie erklärt, wer Recht hat und wer nicht. Das ist das Schöne an der Juristerei. Und in der Show verpacken wir seriöse Information sehr unterhaltsam in interessante Geschichten und sagen den Zuschauern, wie sie sich gegen Unrecht wehren können.

Andrea Kiewel: Außerdem hat Ralf Höcker die Gabe, die sachliche Welt der Paragraphen auf sehr charmante, einfühlsame, verständliche und ein bisschen spitzbübische Art und Weise den Zuschauern näher zu bringen, sodass man sich sofort unsterblich in diesen Anwalt verliebt. Erstens, weil er so klug ist, zweitens, weil er so nett ist. Und ich habe einfach das Glück, die Fragen stellen zu dürfen, die die Menschen uns geschickt haben. Und wenn Ralf Höcker antwortet, dann ist alles klar und bestimmt nicht langweilig!

Welche Rolle spielt der Außenreporter Daniel Hartwich?
Andrea Kiewel: Daniel Hartwich ist unser Mann für die ganz harten Fälle. Wo man Mumm braucht, einen Hauch Dreistigkeit, ein bisschen frech sein muss, ohne, dass man unverschämt wird. Als Comedian überspitzt er alles ein bisschen, z.B. wenn es darum geht, ob man im Elektromarkt Geräte ausprobieren darf? Dann probiert er nicht nur aus, nein, er versucht z. B., sein Steak, weil es keinen passenden Grill gibt, nicht zu grillen, sondern zu bügeln. Das würde ich mich nicht trauen. Daniel Hartwich macht es einfach und hat zum Glück mit Prof. Dr. Ralf Höcker einen sehr guten Anwalt an der Seite!

Auf die Verbrauchershow "Wie bitte?!" war damals die Telekom sauer. Befürchten Sie ähnliches für Ihre Sendung?
Prof. Dr. Ralf Höcker: Ich weiß nicht, ob es eine Branche sein wird. Wir stellen uns auf die Seite der Verbraucher, Mieter oder Arbeitnehmer. Es kann schon mal sein, dass der ein oder andere Händler Briefe schreiben wird und sagen wird, was setzt ihr den Leuten da für Flöhe ins Ohr? Aber da kann man immer nur sagen, wir machen die Gesetze nicht, wir sagen nur, wie sie sind!

Wie kommt man denn auf die Idee, ein Lexikon der Rechtsirrtümer zu schreiben?
Prof. Dr. Ralf Höcker: Mich haben diese ganzen Irrtümer ganz einfach genervt. Jeden Juristen nerven die. Man liest und hört ständig Märchen, an die Leute glauben. Irgendwann habe ich mir gedacht, jetzt reicht es aber Mal. Ich muss aufklären, dass es gar keine Zechprellerei gibt, dass es gar keine Beamtenbeleidigung gibt. Wovon die Leute da reden, das ist einfach dummes Zeug. Das war meine Motivation. In meinem Buch ´Einspruch! Das große Buch der Rechtsirrtümer´ ist eine ganze Menge zusammengefasst, zum Teil auch Themen, über die wir in der Sendung sprechen, aber auch viele andere sehr interessante Geschichten.

Der Spruch "Eltern haften für ihre Kinder" ist auch ein Rechtsirrtum?
Prof. Dr. Ralf Höcker: Eltern haften auch nicht für ihre Kinder und für Garderobe wird sehr wohl gehaftet. Nur, weil diese Dinge auf irgendwelchen Schildern stehen, heißt das nicht, dass die stimmen müssen. Das ist ein wichtiges Thema. Wir hatten auch einen Fall, da schrieb uns ein Zuschauer, dass ein kleines Kind sein Auto zerkratzt hat und er hat es gesehen. Frage: Haften die Eltern des Kindes – Ja oder Nein? Und das sind wirklich spannende Fragen, mit denen wir uns in der Sendung auseinander setzen.

Interviews

Interview mit den Moderatoren der RTL-Show "Einspruch!"
Interviews, 03. August 2010
Ist Juristerei nicht manchmal ein bisschen trocken?Prof. Dr. Ralf Höcker: Recht ist mitunter trocken, das Leben aber nicht und Recht regelt das Leben! Alles, was wir machen, was um uns rundherum passiert, hat ja irgendeine juristische Bedeutung. Dadurch wird auch die Juristerei interessant, weil sie… mehr >
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.113