0%
 
 
Loading
Samstag, 03.12.2016 18:55 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Melinda und Melinda

Melinda und Melinda

Starttermin:
23. Juni 2005
Teaser:
Willkommen im neuen Woody-Allen-Film: Wir befinden uns (natürlich) in New York und belauschen vier Freunde beim angeregten abendlichen Tischgespräch. Irgendwann taucht die Frage auf, ob das Leben eher eine Komödie oder eine Tragödie ist. Man kann sich nicht einigen. Also werden zwei der Anwesenden, die zufälligerweise Drama- bzw. Komödienschreiber sind, beauftragt, ein und dieselbe Story entsprechend anzupassen...
Veröffentlicht:
21.06.2005
 
Fortan wird der Film in zwei wechselnden Handlungssträngen erzählt. Die Geschichte nimmt ihren Lauf, als Melinda (Radha Mitchell) in ein Geschäftsessen von Bekannten platzt. Es folgen persönliche Verwicklungen, die je nach Erzähler komische oder tragische Auswirkungen haben.

Nur ein Profi wie Woody Allen beherrscht die Kunst, den Zuschauer mit diesem außergewöhnlichen Film-Konzept nicht zu verwirren, sondern zu unterhalten. Dabei ist die Idee an sich gar nicht neu. "Smoking/No Smoking" (1993), "Sliding Doors - Sie liebt ihn, sie liebt ihn nicht" (1998) oder auch "Lola rennt" (1998) spielten auch schon mit alternativen Handlungssträngen.

Aber den typischen "Großstadt-Neurotiker"-Touch gibt es nur, wenn Woody Allen Hand anlegt. Darum ist dieser Film natürlich ein Schmankerl für Fans der Regie-Legende - abgesehen davon, dass der Meister diesmal keinen persönlichen Auftritt hat. Stattdessen hüpft auf der Leinwand alles rum, was jung und/oder hip ist: Jonny Lee Miller, Chloë Sevigny, Will Ferell, Shalom Harlow...
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.114