0%
 
Das österreichische Fernsehmagazin

„Ich finde Hape klasse“

„Ich finde Hape klasse“
© Foto: F. Kreutzer
Veröffentlicht:
04.05.2007
5 Fragen an Susan Sideropoulos
Was reizt Sie am meisten, hier mitzumachen?
Susan Sideropoulos: Am meisten reizt es mich, die ganzen Tänze zu lernen. Ich finde es toll, dies alles fürs Leben mitzunehmen. Außerdem finde ich Hape klasse, die Bühne ist schön, ich glaube, es ist einfach ein Riesenspaß, hier dabei zu sein.

Wie weit wollen Sie kommen?
S. S.: Weiß ich noch nicht. Ich weiß noch nicht, wie ich mich anstelle, wie ich mit dem Lampenfieber zurechtkomme. Ich glaube nur, dass, wenn man erstmal Blut geleckt hat bei der ersten Show, dann möchte man auch dabei bleiben.

Tanzen Sie auch privat?
S. S.: Nicht gut. Ich gehe schon mal gern in die Diso und habe in meiner Jugend Jazz getanzt, aber nicht mehr.

Was treibt Sie sonst so um?
S. S.: GZSZ hat gerade wieder angefangen. Ich hatte eine kurze Pause, weil ich eine Sketch-Comedy abgedreht habe, die kommt im Herbst. Zur Zeit drehe ich eine neue Sitcom für RTL, erstmal einen Piloten und dann mal sehen, was draus wird.

Haben Sie eigentlich auch musikalische Ambitionen?
S. S.: Nein, nein. Man sollte nicht alles machen.

Let’s Dance: ab Montag, 14. Mai, 21.15 Uhr, RTL
Kommentare: 0
Melden Sie sich hier an, um einen Kommentar zu schreiben.
10.61.5.115