0%
 
 
Loading
Montag, 05.12.2016 05:40 Uhr
Guten Morgen!
| Jetzt anmelden
Louis de Funès / Balduin Collection
© Kinowelt Home Entertainment

Louis de Funès / Balduin Collection

Klassiker für's sonntägliche Wohnzimmer
Teaser:
Veröffentlicht:
04.11.2011
 

Mit dem Herrn Louis de Funès ist das so eine Sache: Als Kind zerbröselte man sich, wenn er im Fernsehen lief. Und dann vergaß man ein bisschen auf ihn, fand die Klamaukfilme später sogar ein wenig albern. Nun gibt es die Chance, die Komödien auf DVD einer Neu-Beurteilung zu unterziehen – und das macht wirklich Spaß, auch nach all den Jahren, die Komödien sind eben nicht umsonst legendär.

Balduin, das Nachtgespenst (1968)

Die famose Komödie um den abgedrehten Kunstsammler Balduin Mézeray, der Bilder nach Größe und Menge bezahlt und durch Zufall auf ein echtes Tattoo von Modigliani stößt. Blöd nur, dass sich die Tätowierung an einem durchaus wehrhaften Kerl befindet, den das französische Schauspiel-Urgestein Jean Gabin ganz besonders bärbeißig spielt – einfach hinreißend!

Balduin, der Ferienschreck (1967)

Privatschuldirektor Balduin Bosquier ist entsetzt: Ausgerechnet sein Sohn Phillippe hat einen Fetzen im Englischunterricht. Also wird er nach Schottland zum Sprachurlaub losgeschickt – er landet im Haus des des Whiskymagnaten MacFarrell. Der hat allerdings eine bildhübsche junge Tochter und so nimmt der jugendliche Wahnsinn rasch seinen Lauf.

Balduin, der Geldschrankknacker (1964)

Victoir Garnier steht vor dem Aus: Ein falscher Aktientipp eines betrügerischen Bankiers hat seine ganzen Ersparnisse über Nacht zerrinnen lassen lassen. Also heckt er einen Plan aus: Per Tunnelbau will er sich die Goldbarren der Bank unter den Nagel reißen – der Bankraub wird mit Hilfe von Gattin und Kindern zum Familienunternehmen.

Balduin, der Sonntagsfahrer (1971)

Straßenbauunternehmer Roubier tut sich selber nicht so leicht beim Fahren. Widerwillig nimmt er zwei junge Autostopper mit, das wird ihm zum Verhängnis – sie bringen ihn im wahrsten Sinne des Wortes zur Raserei. Kurz später findet sich die Autobesatzung über gefährlichen Abgründen – mitten in einer Baumkrone an einer Steilwand hoch über dem Meer. Mit dabei in der Baumkrone sind übrigens die junge Geraldine Chaplin und Louis de Funès Sohn Olivier.

Balduin, der Trockenschwimmer (1967)

Werfteigner Fourchaume erlebt eine Katastrophe: Ein Stapellauf geht fürchterlich schief. Irgendwer muss schuld sein, also feiert er seinen Schiffsbauingenieur Castagnier. Der hat nur gerade eine prestigeträchtige Regatta gewonnen – es gilt nun, ihn mit allen Mitteln wieder zurück an Bord zu holen.

Die Knallschote

Absolut herzeigbare Zusatz-DVD mit dem jungen Louis de Funès (mit Haaren!) als selbsternanntem Anstandswauwau bei einer großteils weiblich besetzten Revue. Er fühlt sich im Theater unter all den Damen und Künstlern immer wohler und kommt schließlich bei der Produktion selbst oft zum Einsatz – hinreißender Klamauk mit fast ganz nackten Mädchen, wilden Theater-Geschichten und viel Federboas, durch und durch unanständig und doch harmlos, sehr putzig, die Chose.

 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.115