0%
 
 
Loading
Dienstag, 06.12.2016 18:56 Uhr
Guten Tag!
| Jetzt anmelden
Welcome back, Mr. McDonald
© polyfilm

Welcome back, Mr. McDonald

Teaser:

Die fabelhafte japanische Komödie um eine chaotische Hörspielspielaufnahme endlich auf DVD.

Veröffentlicht:
22.02.2010
 
Die junge Hausfrau Miyako Suzuki hat den Hörspielpreis eines Radiosenders gewonnen. Was sie nicht weiß: das Ausschreiben existiert nur, um billig an Drehbücher zu kommen. Nun soll kurz vor Mitternacht ihr Liebesdrama "Die Frau des Schicksals" live eingespielt werden. Wenige Minuten vor Aufnahmestart wird die Hauptdarstellerin zickig – sie möchte eigentlich lieber "Mary Jane" heißen, der Name gefällt ihr besser. Außerdem findet sie, dass ihr ein Job in einer Anwaltskanzlei besser stünde. Das klingt harmlos, hat jedoch jede Menge unvorhersehbarer Konsequenzen, die sich rasant auf die gesamte Handlung des Hörspiels auswirken. Der Hauptdarsteller, auch nicht ganz allürenfrei, möchte nämlich "Ronald" heißen. Ronald McDonald (richtig: er hat zu lange auf einen Plastik-Becher einer amerikanischen Fast-Food-Kette geschaut). Also wird die Handlung kurzerhand von Japan nach Amerika verlegt. Als auch noch sämtliche Requisiten für die Geräuschkulisse weggesperrt werden, wird ein inzwischen zum Portier degradierter Ton-Techniker aus der Versenkung geholt, der in letzter Minute retten muss, was zu retten ist. Weitere Ingredienzien: der eifersüchtige Gatte der Autorin, der das Dreiecksverhältnis aus ihrem Drehbuch für autobiografisch hält, egomanisch das Set verlassende Schauspieler, ein hemmungslos gerührter Stamm-Hörer und sonstige höchst vergnügliche Albernheiten.
 
 

Kommentare

Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
0 Kommentare

Werden Sie Fan von tele.at

©tele - Zeitschriftenverlagsges.mbH & Co KG

10.61.5.114